Abteilungen

Lider erzielt späten Ausgleich im Stadtderby

26.09.21, 13:00 Uhr
SV Steinfurth II – SVS 1:1

Im Stadtderby gegen die zweite Mannschaft des SV Steinfurth kam die Germania nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zu Beginn kamen die Schwalheimer gut aus der Kabine und hielten den Ball gut in den eigenen Reihen, jedoch fehlten die hochkarätigen Torchancen. Nachdem der Querbalken die Steinfurther Führung zuerst verhinderte, war es Lueckel (22‘), welcher den Ball nach einem Eckstoß zur 1:0 Führung für die Hausherren in die Maschen köpfte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verpassten es Wichmann per Freistoß und Freundl in Bedrängnis im Sechzehner den Ausgleich vor der Pause zu erzielen.
Im gesamten zweiten Spielabschnitt vergab die Germania eine Handvoll Chancen zum Ausgleich. Wichmann und Hachenberger verfehlten das Gehäuse der Gastgeber nur knapp, Lider und Freundl scheiterten aus aussichtsreicher Position an Keeper Kopf im Kasten der Steinfurther. Jedoch gelang es auch den Hausherren aus Steinfurth nicht eine ihrer Kontergelegenheiten zu nutzen und die Führung auszubauen. Kurz vor Schluss war es Schwalheims Goalgetter Lider (83‘), der einen Eckstoß von Funck mit der Brust stoppte und den Ball zum 1:1 Endstand ins Tor feuerte.

Zweite Mannschaft kommt nach Dämpfer in Ober-Mörlen wieder auf Kurs

19.09.21, 15:30 Uhr
SVS – SKV Beienheim II

Die zweite Mannschaft des SKV Beienheim ist nicht angetreten und somit wird die Partie mit 3:0 für den SVS gewertet.

19.09.21, 13:00 Uhr
SVS II – VfR Butzbach II (3:1)

Unsere Zweite Mannschaft konnte die Niederlage im Topspiel gegen den SV Ober-Mörlen II verarbeiten und meldete sich mit einem 3:1 Heimerfolg gegen VfR Butzbach erfolgreich zurück. Die Germania war die spielbestimmende Mannschaft und erzielte durch Winkler (14‘) die 1:0 Führung., bevor Rosi (45‘) kurz vor der Pause nach einem Eckstoß auf 2:0 stellte. Aufgrund von nachlässigem Abwehrverhalten des SVS erzielte Emrich (55‘) zehn Minuten nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer. Doch das beeindruckte die Schwalheimer nicht, welche weiterhin viel Druck auf das Butzbacher Gehäuse ausübten. Nach vielen vergebenen Chancen auf Seiten der Gastgeber war es schließlich Rosi (78‘), der per Fernschuss den Treffer zum verdienten 3:1 Endstand erzielte.

Ober-Mörlen siegt doppelt mit 4:2 gegen die Germania

12.09.21, 15:30 Uhr
SV Ober-Mörlen – SVS 4:2

In der ersten Hälfte zeigte unsere Germania eine gute Leistung und hielt die gefährlichen Angriffe des SVO gut im Zaum. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde brachte Umlauf (18‘) die Germania mit einem satten Schuss aus 18 Metern in Führung. Mitte der ersten Hälfte waren die Gastgeber gezwungen, Schwalfenberg auszuwechseln, welcher sich beim Aufprall nach einem Kopfballduell am Arm verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der SV Germania Schwalheim wünscht dem Ober-Mörler Spieler alles Gute und schnelle Genesung! Wenige Minuten vor der Pause kam Umlauf im gegnerischen Strafraum zu Fall, nachdem er seinen Gegenspieler ausspielte, und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Umlauf scheiterte zunächst an SVO-Keeper Barclay, der jedoch vom Schiedsrichter aufgrund von frühzeitigem Verlassen der Torlinie zurückgepfiffen wurde. Beim zweiten Versuch behielt Umlauf (40‘) die Nerven und versenkte den Ball unten rechts.
Zu Beginn der zweiten Hälfte übten die Gastgeber viel Druck auf die Germania aus und kamen nach einem Absprachefehler von Keeper Tippmann und Innenverteidiger Manuel Schneider durch Ben Fdhila (47‘) zum Anschlusstreffer. Wenige Minuten später erzielte zuerst Epp (60‘) den Ausgleich für Ober-Mörlen, bevor Belluardo per Kopf zur 3:2 Führung traf. Im weiteren Verlauf traf Aletter für den SVO nur den Pfosten und ein Fernschuss von Manuel Schneider verpasste das Ober-Mörler Gehäuse nur knapp. In der 77. Minute brachte Ben Fdhila freistehend im Strafraum die Entscheidung für die Gastgeber und versenkte den Ball links oben zum 4:2 Endstand der Partie.

12.09.21, 13:00 Uhr
SV Ober-Mörlen II – SVS II 4:2

Nach einer torlosen ersten Halbzeit im Spitzenspiel erzielte Gmyreck (59‘) das 1:0 für die Gastgeber, nachdem SVS-Keeper Steinhorst die Kontrolle über den Ball verlor. Kurz darauf erhöhte Preuss (65‘) per Volley auf 2:0. In der 75. Minute kam die Germania durch Hachenberger zum Anschlusstreffer und drückte infolgedessen auf den Ausgleich. Ben Youssef vergab die größte Chance per Strafstoß und mit Ablauf der regulären Spielzeit machten die Ober-Mörler durch Kaiser (90‘) und Heinemann (90+3‘) den Deckel drauf. Einzig Leman (90+5‘) gelang mit dem Abpfiff ein weiterer Treffer für die Germania.

Lider führt Germania mit Doppelpack zum dritten Sieg der Saison

08.09.21, 20:45 Uhr
Traiser FC – SVS 1:2

Mit dem 1:2 Auswärtserfolg gegen den Traiser FC bleibt unsere Germania auch im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage und weist nun nach 6 Saisonspielen 11 Zähler auf. Die erste Hälfte der Partie begann jedoch schleppend, da beide Teams versuchten sich Chancen rauszuspielen, aber es fehlte in den entscheidenden Situationen in der Präzision im Passspiel oder auch im Abschluss. In der 40. Minute hatten die Gastgeber die erste vielversprechende Gelegenheit, als Ohlemutz nur den Pfosten traf, nachdem er sich im Alleingang gegen die Schwalheimer Hintermannschaft durchsetzte. Kurz darauf gelang der Germania ein nahezu perfekter Konter. Nach einem Abwurf von Germanen-Keeper Tippmann landete der Ball über Winkler bei Umlauf, dessen Hereingabe verwertete Lider (43‘) kurz vor der Pause zum 0:1.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs stand Freundl nach erfolgreichem Offensivpressing alleine vor TFC-Keeper Weiss, traf aber mit viel Pech nur die Unterkante des Querbalkens. Wenige Minuten später war es wieder Schwalheims Top-Torjäger Lider (55‘), der mit einem Fernschuss den Keeper der Gastgeber auf dem falschen Fuß erwischte und auf 0:2 erhöhte. Nach diesem Treffer spielte sich die Germania in einen Rausch und schoss durch Umlauf, Wichmann und Lider im Minutentakt auf das Tor der Traiser, verpassten es aber mehrfach den Ball zu versenken. Bei einem Traiser Konter kam ein TFC-Spieler im Strafraum der Germania zu Fall und der Schiedrichter entschied auf Strafstoß, welchen Ohlemutz (65‘) zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelte. In der Schlussphase hatten Freundl und Ben Youssef die Gelegenheit den alten Abstand wiederherzustellen, beide verpassten aber das Tor nur knapp und so brachte die Germania das Ergebnis über die Zeit.

08.09.21, 18:30 Uhr
SG Gambach/Oppershofen II – SVS II 0:4

Im Auswärtsspiel auf dem Hartplatz in Gambach bei der SG Gambach/Oppershofen II setzte sich unsere zweite Mannschaft mit 0:4 durch. Nachdem Müller (18‘) das erste Tor für die Germania erzielte, legte Tumanyan (20‘, 31‘) in der ersten Hälfte noch doppelt nach. In der zweiten Halbzeit kamen die Schwalheimer seltener vor das Gehäuse der Hausherren, erhöhten aber in der Schlussphase durch Tumanyan (85‘) zum 0:4 Endstand.

Umlauf sichert Schwalheim mit verwandeltem Elfmeter in der Nachspielzeit den Dreier

05.09.21, 15:30 Uhr
SVS – SSV Heilsberg 3:2

Auch im dritten Heimspiel der Saison blieb unsere Germania ungeschlagen und fuhr mit einem 3:2 gegen den SSV Heilsberg den zweiten Sieg der Saison ein. In der Frühphase der Partie ergab sich für Freundl die erste Chance, sein Heber verpasste das Tor aber knapp. Im weiteren Verlauf hatte die Germania mehr vom Spiel und kam nach einem groben Fehler der Heilsberger Hintermannschaft zur 1:0 Führung durch Lider (20‘), welcher nach einem Fehlpass der Gäste allein aufs Tor zulief und den Ball am Gästekeeper Koeroglu vorbeischob. Kurz darauf gab es die große Chance für den SSV zum Ausgleich, aber Max Winkler klärte den Ball per Grätsche auf der Linie. Kurz vor der Pause sprach der Unparteiische eine zehnminütige Strafe gegen einen Heilsberger Spieler aus, der kurz vor dem eigenen Strafraum ein grobes Foulspiel beging.
Obwohl die Germania zu Beginn der zweiten Hälfte noch in Überzahl war, kamen die Gäste besser aus der Kabine und erarbeiteten sich die besseren Chancen. So dauerte es knapp 15 Minuten, bis Jakoby (64‘) per Kopfballtor den Ausgleich erzielte. Danach fing sich das Team von Trainer Yasaroglu wieder und Winkler (75‘) überlief nach Steilpass von Wichmann Heilsbergs Keeper und traf zur 2:1 Führung. Kurz vor Schluss war es Passaro (86‘), der den Ball nach einer Ecke mit dem Kopf zum späten Ausgleich über die Linie drückte. Eine erneute fahrlässige Aktion der Heilsberger Defensive zwang Paul zu einer Notbremse, welche mit einer roten Karte bestraft wurde. Der daraus entstandene Freistoß brachte aber keinen Ertrag ein. In der 92. Minute startete Ben Youssef auf der linken Außenbahn und chippte den Ball ins Zentrum. Im Strafraum kam Winkler durch einen Gegenspieler zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Umlauf (90+3) nahm sich den Ball und versenkte ihn trocken unten links zum 3:2 Endstand.


05.09.21, 13:00 Uhr
SVS II – Nieder-Weisel III 6:2

Im Topspiel der Gruppe 1 der Kreisliga C setzte sich unsere Reserve deutlich mit 6:2 beim bisherigen Tabellenführer aus Nieder-Weisel durch. Nachdem Roth (7‘) die Gäste früh in Führung brachte, begann ein Offensivfeuerwerk der Germanen. Zuerst glich Bievel (9‘) aus, ehe Ben Youssef (18‘, 21‘, 29‘) die Führung ausbaute. Vor der Pause erhöhten Tumanyan (32‘) und erneut Ben Youssef (35‘) zur 6:1 Pausenführung. In Hälfte erzielte Leitschel (85‘) das einzige Tor zum 6:2 Endstand, während die Germania das Ergebnis sicher über die Zeit brachte und sich somit die Tabellenführung schnappte.

Das Duell der Germanen endet mit einem Remis

29.08.21, 15:30 Uhr
SV Ockstadt – SVS 1:1

In einer Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, teilten sich der SV Ockstadt und unsere Germania die Zähler. Es dauerte bis zur 40. Minute, bis die Gastgeber die erste Großchance der Partie erspielten, als ein Schuss aus halblinker Position im Strafraum nur das Außennetz traf. Kurz vor dem Seitenwechsel kam Winkler aus 16 Metern zum Abschluss, jedoch war sein Flachschuss kein Problem für Ockstadts Keeper Ludwig.
Die zweite Hälfte begann deutlich lebendiger und Ockstadt ging durch Deuster (58‘) in Führung, welcher den Abpraller eines Pfostentreffers ins leere Tor einschob. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, als Wichmann (69‘) ebenfalls einen Abpraller zum Ausgleichstreffer verwertete, nachdem Lider auf Flanke von Winkler am Querbalken scheiterte. Im weiteren Verlauf beruhigte sich das Spielgeschehen deutlich. Einzig Ockstadt hatte mit dem Schlusspfiff noch die große Chance den Siegtreffer zu erzielen, aber ein erfolgreiches Zusammenspiel von Schwalheim-Keeper Winkler und Rosi verhinderte den Gegentreffer.

29.08.21, 13:00 Uhr
SVP Fauerbach II – SVS II 2:4

Unsere Zweite entschied das Auswärtsspiel praktisch schon in der ersten Hälfte. Die Germanen kamen sehr gut aus der Kabine und gingen durch Unger (6‘, 18‘) und Müller (16‘) früh mit 0:3 in Führung. Kurz darauf gelang den Hausherren durch Ibrahim (21‘) der Anschlusstreffer, aber Rost (43‘) stellte kurz vor der Pause den alten Abstand wieder her. In Hälfte zwei erspielten sich beide Mannschaften nur wenige Chancen, einzig Kattenberg (80‘) konnte per Kopfballtor nochmal auf 2:4 für die Gastgeber verkürzen.

01.09.21, 20:00 Uhr
FSV Dorheim II – SVS II 2:1

Nach gutem Start ins Derby hatte die Germania mehr vom Spiel und erzielte durch Ben Youssef (17‘) den Führungstreffer. Kurz darauf verwandelte Hofmann (20‘) einen Strafstoß zum 1:1 Ausgleich, ehe Yachou (23‘) nach einem Dorheimer Befreiungsschlag plötzlich allein aufs Tor von Germanen-Keeper Tippmann lief und zur 2:1 Führung traf. In der zweiten Hälfte gelang es den Schwalheimern nur selten gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Müller hatte die große Chance zum Ausgleich, welche aber kurz vor der Linie von einem Dorheimer Verteidiger abgewehrt wurde. Nach großem defensivem Engagement gewinnt Dorheim das erste Derby der Spielzeit mit 2:1.

Fünf Tore bringen den ersten Sieg der Germania in dieser Saison

25.08.21, 20:30 Uhr
SVS – SV Hoch-Weisel 5:2

In der ersten englischen Woche für unsere Germania in der neuen Spielzeit war der SV Hoch-Weisel bei uns zu Gast. Das Spiel begann mit großem Vorwärtsdrang der Germania, als Lider in der 7. Minute frei vor Gäste Keeper Bieber auftauchte, dessen starke Parade jedoch die frühe Führung für den SVS verhinderte. Kurz danach hatten auch die Gäste ihre erste Chance in der Partie, aber sie verfehlten das Tor von Germania-Keeper Rost nur haarscharf. In der 11. Minute war es Wichmann, welcher im Strafraum an den Ball kam und die 1:0 Führung erzielte. Nach diesem Treffer spielte fast ausschließlich die Germania. Nach einer Flanke von Funck verfehlte Lider das Tor nur knapp per Kopfball und ein Freistoß aus halbrechter Position von Weimer ging knapp am Tor vorbei. Zudem versenkte Freundl freistehend den Ball im Netz, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Eine Minute später war Gästekeeper Bieber schließlich zum zweiten Mal geschlagen, als Lider (21‘) eine Hereingabe von Heß mit dem Kopf zur 2:0 Führung verwertete. 5 Minuten vor der Pause gelang den Hoch-Weiselern ein Entlastungsangriff auf das Tor von Rost, der abgegebene Schuss traf aber nur den Querbalken. Im direkten Gegenzug ließ Freundl (41‘) den Gästekeeper im Dribbling aussteigen und erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Ein weiterer Gegentreffer blieb den Gästen vor der Pause erspart, da Dolle mit seinem Freistoß am Gestänge scheiterte.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste Hälfte beendet wurde und Weimer (48‘) erhöhte per Distanzschuss auf 4:0 für Schwalheim. Nach diesem Treffer gelang es den Gästen die Angriffe der Germania zu stoppen und durch Konter gefährlich vor das Tor der Germanen zu kommen. Gleich zwei dieser Konter waren erfolgreich als Seipel (53‘) und Pfeil (59‘) auf 4:2 verkürzten. Den Hausherren gelang es aber das Spiel wieder zu beruhigen und gleichzeitig verteidigte man die schnellen Gegenstöße der Gäste konsequenter. In der 75. Minute wurde Umlauf im gegnerischen Sechzehner zu Fall gebracht und es gab Strafstoß. Umlauf selbst trat an und verwandelte zum 5:2 Endstand der Partie.

25.08.21, 18:30 Uhr
SVS – FC Gambach 2:0

Unserer Zweiten gelang es, den dritten Sieg im dritten Saisonspiel einzufahren. Kurz vor der Halbzeitpause tauchte Unger (39‘) nach Zuspiel von Rapp frei vor dem Tor der Gäste auf und erzielte die verdiente Schwalheimer Führung. In der 78. Minute erzielte Rosi per sehenswertem Fernschuss den Treffer zum 2:0 Endstand, während Keeper Tippmann im Kasten der Germania jegliche Möglichkeiten der Gäste vereitelte und den Sieg festhielt.

Kaichen zwingt den SVS in die Knie

20.08.21, 20:30 Uhr
FC Kaichen – SVS 4:1
Am Freitagabend traf unsere Germania im Auswärtsspiel auf den FC Kaichen. Die Partie startete ereignisreich, als Lider aus halbrechter Position freistehend an Kaichen-Keeper Korn scheiterte. Etwa zehn Minuten später erzielte Schmidt (13‘) per Kopf die 1:0 Führung für die Hausherren. Daraufhin stand FCK-Stürmer Schmidt ständig im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem er in Minute 15 noch freistehend vor Keeper Winkler im Kasten der Germania scheiterte, baute er kurze Zeit später per Alleingang die Führung aus und erhöhte auf 2:0. In der 28. Minute erzielte Heß nach Hereingabe von Freundl den Anschlusstreffer zum 2:1 für die Germania. Nur eine Minute später traf ein satter Schuss von Lider nur die Latte, bevor erneut Schmidt nach einem Befreiungsschlag der Gastgeber alleine auf Winkler zulief und eiskalt zum Hattrick einschob.
Nach einer zehnminütigen Strafe von Petzold war die Germania zu Beginn der zweiten Hälfte zur Verteidigung gezwungen. Germanen-Keeper Winkler parierte zuerst einen Elfmeter und hielt seine Mannschaft durch weitere wichtige Paraden im gesamten zweiten Durchgang im Spiel. In Minute 61 lief Freundl von halblinks in den Strafraum, jedoch fand seine Hereingabe keinen Abnehmer und der erneute Anschluss blieb Schwalheim verwehrt. Etwa 20 Minuten vor Schluss erzielte Hartmann per sehenswertem Freistoß das Tor zum 4:1 Endstand. Weitere Bemühungen der Germania inklusive eines Lattentreffers nach einem Freistoß von Dolle blieben erfolgslos.

21.08.21, 15:00 Uhr
FC Ajax Rödgen II – SVS II 2:3
Am Samstagmittag traf unsere zweite Mannschaft auf die Reserve des FC Ajax Rödgen. In einer schleppenden ersten Hälfte gelang es den Gastgebern nach einem Fehler der Germanen mit 1:0 durch Brehm (3‘) in Führung zu gehen. Vor der Pause erhöhten die Hausherren noch durch Mulder (29‘) auf 2:0. In Hälfte zwei begann die Aufholjagd des SVS. Den Anfang macht Rosi (62‘), welcher den Ball per Fernschuss zum 2:1 Anschlusstreffer versenkte. Nur 4 Minuten später erzielte Lechner (66’) den 2:2 Ausgleich für die Germania. Zehn Minuten später war es erneut Rosi, der einen Alleingang erfolgreich abschloss und gleichzeitig dem 2:3 Auswärtssieg markierte.

Punkteteilung im ersten Spiel der neuen Spielzeit

15.08.21, 15:30 Uhr
SVS – SG Oppershofen 2:2
Im Amateurspiel des Monats des HFV und gleichzeitig dem ersten Punktspiel der neuen Runde kam die Germania nicht über ein 2:2 Remis gegen die SG Oppershofen hinaus. Die Germania kam gut aus der Kabine und hatte nach zwei Minuten die Großchance zur Führung durch Lider, welcher aber freistehend vor SGO Keeper Hebich scheiterte. Kurz darauf gelang es den Gästen den Ball im Schwalheimer Strafraum zu Lottig (13‘) zu spielen, welcher trocken aus der Drehung die 0:1 Auswärtsführung erzielte. Ein Fernschuss von Umlauf und eine Kopfballchance von Lider in Hälfte eins reichten nicht, um den Ball am Keeper der Gäste vorbeizubekommen.
Die zweite Hälfte begann denkbar schlecht, als Schwalheims Keeper Winkler einen Freistoß nicht optimal abwehrte und Padberg (47‘) den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Doch die Germania gab sich nicht auf und kam durch einen strammen Schuss von Lider (55‘) zum Anschlusstreffer. Auf diesen Treffer folgte eine Angriffsserie der Germania, doch auch die SG Oppershofen gab sich nicht kampflos geschlagen und verteidigte mit allen Mitteln. Schließlich war es ein Standard von Heß der den Kopf von Lider (74′) fand und den verdienten Ausgleich brachte. Weitere Bemühungen beider Teams blieben ohne Erfolg und man trennte sich mit einem 2:2 Unentschieden.

15.08.21, 13:00 Uhr
SVS II – SV Echzell II 4:0
Mit einem 4:0 Heimerfolg im ersten Pflichtspiel behielt unsere Reserve den ersten Dreier in Schwalheim. In einem dominanten Spiel trafen Tumanyan per Flachschuss und Rosi per Direktabnahme in Halbzeit einszum 2:0 Halbzeitstand. In Hälfte zwei erhöhten erneut Tumanyan und Lechner zum verdienten 4:0 Endstand.

TFV Ober-Hörgern vs. SVS

Nach zwei sieglosen Begegnungen hat unsere Germania am Sonntag in Ober-Hörgern wieder drei wichtige Zähler eingefahren. Der Grundstein für den Auswärtssieg wurde schon früh gelegt. Die Gastgeber konnten den Ball lange nicht aus ihrem eigenen Strafraum klären und so kam Hachenberger (2’) an den Ball und schloss trocken zur 0:1 Führung ab. Die restliche erste Halbzeit spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, wobei der TFV eine hochkarätige Chance zum Ausgleich vergab.
In Hälfte zwei startete die Germania genau richtig. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld stand Umlauf (48‘) plötzlich alleine vor Keeper Richter und erhöhte mit einem Schuss in die linke Ecke auf 0:2. Zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gastgeber. Ein erneuter Fehler im Spielaufbau des TFV hatte zur Folge, dass Freundl auf der rechten Seite freie Bahn hatte. Dieser gab uneigennützig auf Umlauf (50‘) ab, welcher problemlos zum 0:3 einschob. Etwa zehn Minuten später kam die Antwort des TFV Ober-Hörgern durch Torjäger Teschner (58‘, 60‘‘). Dieser verwertete eine Hereingabe per Direktabnahme, sowie einen Eckstoß per Kopf und verkürzte somit auf 2:3. Doch die Germania ließ dem TFV keine Chance einen weiteren Treffer zu erzielen. In Minute 66 liefen die Hausherren erneut in einen Schwalheimer Konter und Youngster Umlauf schnürte nach erneuter Vorarbeit von Freundl und dem eingewechselten Tumanyan seinen Hattrick. Kurze Zeit später erzielte Hachenberger (75’) das Tor des Tages, indem er TFV-Keeper Richter auf dem falschen Fuß erwischte und einen Fernschuss aus 40 Metern versenkte. Fünf Minuten vor Schluss machte Freundl (85‘) nach erneutem Konter durch einen Alleingang das halbe Dutzend voll. Kurz vor Abpfiff leistete sich Freundl jedoch noch einen Aussetzer und flog nach einer Tätlichkeit vom Platz. So endete das Spiel mit einem 2:6 Sieg für unseren SVS.