Allgemein

Germania trifft in den letzten beiden Heimspielen 2021 auf den TFV Ober-Hörgern

31.10.21, 15:30 Uhr
SVS – TFV Ober-Hörgern

Am Sonntag, dem 31.10.21, trifft unsere Germania zum letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2021 zuhause um 15:30 Uhr auf den TFV Ober-Hörgern. Die Gäste sind seit vier Spielen ungeschlagen und befinden sich aktuell mit 25 Punkten auf Rang drei der Tabelle und somit einen Platz vor unserer Germania. Aus den vergangenen drei Partien gelang dem TFV die volle Punkteausbeute von 9 Zählern gegen den SV Hoch-Weisel (2:1), die SG Oppershofen (3:2) und auswärts beim Traiser FC (0:3).

31.10.21, 13:00 Uhr
SVS II – TFV Ober-Hörgern II

Unsere Reserve empfängt am Sonntag, dem 31.10.21, um 13:00 Uhr den TFV Ober-Hörgern II. Die zweite Mannschaft des TFV weist momentan 13 Zähler auf und hat den zehnten Tabellenplatz inne. In den letzten drei Spielen gelang den Gästen auf heimischen Rasen gegen den FC Gambach (0:3) und den SV Echzell II (1:3) sowie auswärts gegen die SG Gambach/Oppershofen (5:3) kein Punktgewinn.

Germania reist ohne Tore und ohne Punkte aus Rockenberg ab

24.10.21, 15:30 Uhr
TUS Rockenberg – SVS 1:0

Nach zwei siegreichen Spielen in Folge musste sich unsere Germania am vergangenen Sonntag knapp beim TUS Rockenberg geschlagen geben. Durchgang eins spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab und richtige Torchancen waren Mangelware. Auf Schwalheimer Seite setzte Rosi den mitgelaufenen Umlauf gut ein, dessen Schuss aus aussichtsreicher Position jedoch an einem Rockenberger Verteidiger hängen blieb. Für die Gastgeber traf Landvogt nach Querpass von Wetz ins Schwalheimer Gehäuse, jedoch entschied der Unparteiische auf Abseits. Kurz vor der Pause kam es nach einem Eckball zu Gewühl im Fünfmeterraum der Germanen und der Schiedsrichter zeigte nach einer Kollision von SVS-Keeper Winkler und einem Rockenberger Angreifer auf den Punkt. Bittner (42‘) nahm sich dieser Herausforderung an und versenkte den Ball unten rechts im Kasten zur 1:0 Pausenführung.
In Halbzeit zwei bemühte sich die Germania den Ausgleich zu erzielen, doch die meisten Offensivaktionen der Gäste blieben ungefährlich. Youngster Umlauf scheiterte mit seinen größten Gelegenheiten zuerst an den Rockenberger Abwehrspielern, später wehrte TUS-Keeper Gross einen seiner wuchtigen Abschlüsse ab. Aufgrund der immer offensiver werdenden Ausrichtung der Germania ergaben sich einige Kontergelegenheiten für die Gastgeber. So verhinderten der Pfosten und Germanen-Keeper Winkler den zweiten Treffer der Rockenberger, ehe auf der anderen Seite Lider Sekunden vor dem Abpfiff allein auf den Schlussmann der TUS zu lief, welcher jedoch mit seiner wichtigsten und besten Parade an diesem Tag den Ball abwehrte und seiner Mannschaft den Sieg festhielt.

24.10.21, 13:00 Uhr
TUS Rockenberg II – SVS II 3:0

Auch im nächsten Topspiel der Kreisliga C mit Schwalheimer Beteiligung geht die Germania ohne Zähler vom Platz. Eine gut aufgelegte zweite Mannschaft des TUS Rockenberg verstand es gut, möglichst wenig gefährliche Angriffe unserer Zweiten zuzulassen. In Hälfte eins brachten Wacha (29‘) und Thielmann (44‘) die Gastgeber in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Rockenberger eine große Chance vom Punkt liegen, machten es aber später durch Bayer (84‘) besser und sicherten sich die drei Zähler.

Beide Mannschaften zu Gast beim zuletzt gut aufgelegten TUS Rockenberg

24.10.21, 15:30 Uhr
TUS Rockenberg – SVS

Nach zwei siegreichen Partien in Folge reist unsere Germania am Sonntag, dem 24.10.21, um 15:30 Uhr zum TUS nach Rockenberg. Die Gastgeber sind gerade im Aufwärtstrend und konnten ihren unerwartet punktearmen Saisonstart mit vielen Punkteteilungen und knappen Niederlagen hinter sich lassen und weisen nun eine Siegesserie von 4 Spielen zuhause gegen den FC Nieder-Florstadt (3:0) und den Traiser FC (6:1) sowie auswärts beim SV Hoch-Weisel (0:1) auf. Vergangenen Sonntag bestätigte der TUS beim Rivalen aus Oppershofen (2:4) die aktuelle Leistungssteigerung mit einem Auswärtserfolg im Derby, wodurch die Rockenberger jetzt mit 15 Zählern auf Rang neun der Tabelle stehen. Wir freuen uns auf eine faire und ereignisreiche Partie.

24.10.21, 13:00 Uhr
TUS Rockenberg II – SVS II

Zum Vorspiel der ersten Mannschaften ist auch unsere Reserve am Sonntag, dem 24.10.21, um 13:00 Uhr zu Gast bei der zweiten Mannschaft des TUS Rockenberg. Die Gastgeber haben mit 28 Zählern genauso viele Punkte wie unsere Zweite, stehen jedoch aufgrund des Torverhältnisses einen Tabellenplatz vor der Germania auf Rang drei. Des Weiteren ist die zweite Mannschaft der Rockenberger seit acht Spielen ungeschlagen. Aus den letzten drei Partien gelang dem TUS die volle Punkteausbeute von neun Zählern beim FC Gambach (1:3) und beim FC Echzell II (0:1) sowie zuhause gegen die SG Gambach/Oppershofen II (5:0). Wir freuen uns auf ein packendes Topspiel der Kreisliga C.

Seit über 200 Spielminuten ohne Gegentor und erneut drei Zähler mehr auf dem Konto, Zweite gleicht in turbulentem Spiel spät aus

17.10.21, 15:30 Uhr
SVS – KSG Groß-Karben
2:0
Unserer Germania gelang es gegen die KSG Groß-Karben das zweite Spiel in Folge die null zu halten und drei Punkte zu gewinnen. In Hälfte eins gelang es unserer Elf, die Offensive der KSG durch eine geschlossene Mannschaftsleistung weit von der eigenen Gefahrenzone fernzuhalten. Im Gegenzug kombinierten die Gastgeber nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte gut und erspielten sich Chancen zur Führung. Sowohl Bievel als auch Umlauf vergaben Möglichkeiten zur frühen Führung. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gelang der Germania ein erneuter Ballgewinn in der eigenen Hälfte, welcher über Weimer, Bievel und Lider schließlich auf der linken Außenbahn bei Rosi landete. Dieser trieb den Ball in die gegnerische Gefahrenzone und versuchte den eingelaufenen Umlauf einzusetzen, welcher aber knapp verpasste. Wichmann schaltete blitzschnell und eroberte den Ball nahe der Grundlinie. Dessen feste Hereingabe wurde von Tekdemir (43‘ ET) unhaltbar abgefälscht und markierte die Pausenführung für die Germania.
In der zweiten Halbzeit gelang es den Groß-Karbenern vor allem über die linke Außenbahn mehr Druck auf das Schwalheimer Gehäuse auszuüben, doch Kapitän Winkler im Kasten des SVS hatte keine Probleme, die Abschlüsse der Gäste abzuwehren. Nach erneuter Schwalheimer Balleroberung im Mittelfeld ging es wieder schnell. Der Ball kam diesmal über die rechte Seite der Gastgeber zu Funck, welcher einen hohen Ball in den Strafraum spielte. Dort brachte Umlauf den Ball per Kopf gefährlich aufs Tor, ehe Rosi (73‘) im Nachsetzen seinen zweiten Startelfeinsatz in Folge mit seinem zweiten Saisontreffer krönte. Die Gäste erhielten noch die Chance per direktem Freistoß aus aussichtsreicher Position den Anschluss zu erzielen, welche aber von Germanen-Keeper Winkler vereitelt wurde. So gehen erneut drei Punkte auf das Konto unserer Germania, welche sich nun auf Rang vier der Tabelle befindet.

14.10.21, 20:00 Uhr
SVS II – SG Melbach/Bingenheim II 4:4

Unsere Zweite trennte sich in einer torreichen und intensiven Partie gegen die SG Melbach/Bingenheim II mit 4:4. Zu Beginn brachte Umlauf (9‘, 25‘) unsere Germania zuerst in Führung und erhöhte sogar zur Mitte der ersten Hälfte auf 2:0. Kurz nach Umlaufs zweitem Treffer kam die SG durch Yücel (27‘) zum Anschluss, welcher aus dem Gemenge frei vor Germanen-Keeper Tippmann auftauchte und den Ball einschob.
Im zweiten Durchgang nutzte die SG ihre Chancen eiskalt und kam zuerst durch ein Eigentor von Hofmann (56‘ ET) zum Ausgleich. Danach folgten unschöne Szenen. Die Germania verlor in der Offensivbewegung den Ball und der Konter der Gäste lief. Doch während die Gäste dem Schwalheimer Kasten näherkamen, stürmte ein Spieler der Gäste einige Meter abseits des aktuellen Spielgeschehens auf Schwalheims Petzold zu und schlug ihm ins Gesicht. Dies geschah im Rücken des Schiedsrichters, dessen Aufmerksamkeit verständlicherweise beim Spielgeschehen und dem Konter der SG lag, welcher weiterlief und von Yücel (69‘) erfolgreich zur erstmaligen Auswärtsführung abgeschlossen wurde. Nur kurze Zeit später baute Ex-Schwalheimer Steinhorst (72‘) die Führung für die Gäste auf 2:4 aus und die Germania schien besiegt. Doch das Team von Trainer Robert Liss zeigte eine außergewöhnliche Leistung und gab diese Partie nicht auf. Die über weite Strecken spielbestimmende Germania belohnte sich und verkürzte durch einen Flachschuss von Hofmann (79‘) auf ein Tor Rückstand. Anschließend schnürte unsere Germania die Gäste in ihrer eigenen Hälfte ein und wollte unbedingt den Ausgleich herbeiführen. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Umlauf (89‘) per unhaltbarem Distanzschuss seinen dritten Treffer an diesem Abend zum 4:4 und markierte damit den Endstand.

Germania empfängt die KSG Groß-Karben

17.10.21, 15:30 Uhr
SVS – KSG Groß-Karben

Nach dem letztwöchigen 0:1 Auswärtserfolg beim FSV Kloppenheim empfängt unsere Germania am Sonntag, dem 17.10.21, um 15:30 Uhr die KSG Groß-Karben. Die Gäste stehen mit 14 Zählern auf Rang zehn der Tabelle und holten in den letzten drei Spielen vier Punkte beim Traiser FC (1:2) sowie gegen die SG Oppershofen (1:1) und verloren beim FC Kaichen (3:0). Unser Team freut sich auf eure Unterstützung!

Rosis Treffer krönt starke Defensivleistung der Germanen in Kloppenheim, zweite Mannschaft entscheidet Partie in Hälfte zwei für sich und ist Donnerstag erneut gefragt

10.10.21, 15:30 Uhr
FSV Kloppenheim – SVS 0:1

Unserer Germania gelang es beim FSV Kloppenheim, der zweitbesten Offensive der A-Liga, die Null zu halten und drei Punkte aus dem Karbener Stadtteil zu entführen. In der ersten Hälfte schaffte es die Germania, das Offensivpotenzial der Gastgeber durch konsequente Defensivarbeit auf das Mindeste zu reduzieren. Trotzdem hatte der FSV die erste Gelegenheit der Partie in Führung zu gehen, als ein Offensivakteur der Hausherren nach Schwalheimer Fehlpass im Mittelfeld allein auf Keeper Winkler im Kasten der Germania zulief, das Spielgerät aber knapp am Tor vorbeischoss. Auf der anderen Seite nutzte die Germania ihre Chance eiskalt, als Lider und Bievel kurz vor dem gegnerischen Strafraum den Ball behaupteten und zu Rosi (30‘) brachten, der aus 20 Metern seinen ersten Saisontreffer erzielte.
In Halbzeit zwei lag es in den Händen der Kloppenheimer den Rückstand aufzuholen. Nachdem Rosi eine große Chance zum 0:2 vergab, gelang es dem FSV viel Druck auf das Schwalheimer Gehäuse auszuüben. Vor allem auf der linken Abwehrseite der Germanen erhielten die Kloppenheimer viele Freistoßgelegenheiten, welche die Schwalheimer Hintermannschaft immer wieder zur absoluten Konzentration zwang. Nun setzte die Germania auf ihr Konterspiel und hatte durch den eingewechselten Umlauf auch zwei Chancen die frühzeitige Entscheidung herbeizuführen, doch der Youngster verpasste es die Führung auszubauen. Somit reichte Rosis Treffer nach einer halben Stunde zum 0:1 Auswärtserfolg in Kloppenheim und gleichzeitig zum ersten Spiel ohne Gegentor dieser Saison für Winkler, unsere Nummer eins im Kasten.

10.10.21, 13:00 Uhr
FSG Wisselsheim II – SVS II 1:4

Nach dreiwöchiger Punktspielpause meldete sich unsere Zweite mit einem souveränen 1:4 Auswärtserfolg bei der zweiten Mannschaft der FSG Wisselsheim zurück. Es dauerte bis zur zweiten Hälfte, ehe Ben Youssef (47‘) und Müller (50‘) die Germania per Doppelschlag in Führung brachten. Hofmann (77‘ FE) erhöhte zu Beginn der Schlussviertelstunde vom Punkt auf 0:3. Danach gelang Williams (83‘) zwar noch der Anschlusstreffer für die Gastgeber, aber der wiedergenesene Tumanyan (86‘) stellte kurz vor Schluss den alten Abstand wieder her.

14.10.21, 20:00 Uhr
SVS II – SG Melbach/Bingenheim II

Unsere zweite Mannschaft empfängt am Donnerstagabend, dem 14.10.21, um 20:00 Uhr die SG Melbach/Bingenheim II. Die Gäste stehen aktuell mit 19 Zählern auf Rang acht der Tabelle und können aus den letzten Spielen jeweils einen Dreier gegen den SV Echzell II (4:0) sowie ein Remis gegen die SG Gambach/Oppershofen II (2:2) und eine Niederlage gegen den FC Gambach (1:6) vorweisen. Unsere Jungs freuen sich auf eure Unterstützung, denn mit einem Sieg würde unsere Reserve auf Rang 2 der Tabelle vorrücken!

SVS zu Gast beim Tabellenvierten aus Kloppenheim, zweite Mannschaft kämpft um den Anschluss an die Tabellenspitze

10.10.21, 15:30 Uhr
FSV Kloppenheim – SVS

Am Sonntag, dem 10.10.21, um 15:30 Uhr will unsere Germania die letztwöchige 0:1 Heimniederlage gegen die SG Wohnbach/Berstadt ungeschehen machen, wenn sie auf die Gastgeber aus Kloppenheim trifft. Die Offensive ist in dieser Spielzeit bis dato das Markenzeichen des Tabellenvierten vom FSV, denn mit 37 Treffern erzielten sie nach dem FC Kaichen die meisten Tore aller A-Liga-Teams. Zudem befinden sich die Hausherren in einer guten Form, in der sie aus den letzten drei Partien zwei Siege beim SV Hoch-Weisel (1:9) und zuhause gegen den Traiser FC (4:2) sowie einen Punkt gegen die SG Oppershofen (2:2) holten. Nach der knappen 1:0 Niederlage unserer Germania im Eröffnungsspiel der letzten Spielzeit erhoffen wir uns ein ähnlich spannendes Spiel und freuen uns auf eure Unterstützung vor Ort.

10.10.21, 13:00 Uhr
FSG Wisselsheim II – SVS II

Nach erneuter einwöchiger Spielpause tritt unsere zweite Mannschaft am Sonntag, dem 10.10.21, um 13:00 Uhr bei der zweiten Mannschaft der FSG Wisselsheim an. Die Hausherren befinden sich aktuell mit neun Punkten auf Rang zehn der Tabelle und weisen aus den letzten drei Partien einen Sieg beim SV Echzell II (0:6) und zwei Niederlagen gegen die SG Gambach/Oppershofen II (1:2) sowie beim FC Gambach (9:0) auf.

Kopfballtor fügt Germania erste Heimniederlage in der Meisterrunde zu

03.10.21, 15:30 Uhr
SVS – SG Wohnbach/Berstadt
0:1
Die Germania musste sich gegen die SG Wohnbach/Berstadt zum ersten Mal in dieser A-Liga-Saison vor heimischem Publikum geschlagen geben. In einer chancenarmen ersten Halbzeit gingen die Gäste per Kopfballtreffer nach einem Eckstoß in der 28. Minute in Führung, während ein Treffer der Germanen durch Bievel aufgrund eines Stürmerfouls zurückgepfiffen wurde.
In Hälfte zwei versuchten die Schwalheimer die gut gestaffelte Abwehr der SG zu durchbrechen, kamen jedoch nur vereinzelt zu Torchancen. Freundl und Lider hatten die größten Möglichkeiten der Germania im zweiten Durchgang zum Ausgleich, sie scheiterten jedoch beide am gut aufgelegten Gästekeeper Tazokas. Als die Germania in den Schlussminuten alles nach vorne warf, um den Ausgleich zu erzwingen, hatten die Gäste die Gelegenheit im Konter den Sack zuzumachen, jedoch vereitelte Germanen-Keeper Tippmann diese große Chance. Letztendlich gelang es den Gästen aus Wohnbach/Berstadt mit kompromissloser Defensivarbeit das 0:1 über die Zeit zu retten und die drei Punkte aus Schwalheim zu entführen.

03.10.21, 13:00 Uhr
SVS II – SG Wohnbach/Berstadt II

Das Spiel unserer zweiten Mannschaft hat nicht stattgefunden, da die Gastmannschaft nicht angetreten ist.

Germania empfängt die formstarke SG Wohnbach/Berstadt; Partie der zweiten Mannschaft abgesagt

03.10.21, 15:30 Uhr
SVS – SG Wohnbach/Berstadt

Nach dem 1:1 Remis vom letzten Sonntag im Rosendorf empfängt die Germania am Sonntag, dem 03.10.21, um 15:30 Uhr die SG Wohnbach/Berstadt. Die Gäste stehen mit aktuell 20 Zählern auf Rang zwei der Tabelle und sind seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Aus den letzten drei Spielen gegen den SV Hoch-Weisel (1:1), beim Traiser FC (0:1) und zuhause gegen die SG Oppershofen (2:1) fuhr die SG sieben von neun möglichen Zählern ein.

03.10.21, 13:00 Uhr
SVS II – SG Wohnbach/Berstadt II

Das Spiel beider zweiter Mannschaften findet nicht statt!

Lider erzielt späten Ausgleich im Stadtderby

26.09.21, 13:00 Uhr
SV Steinfurth II – SVS 1:1

Im Stadtderby gegen die zweite Mannschaft des SV Steinfurth kam die Germania nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zu Beginn kamen die Schwalheimer gut aus der Kabine und hielten den Ball gut in den eigenen Reihen, jedoch fehlten die hochkarätigen Torchancen. Nachdem der Querbalken die Steinfurther Führung zuerst verhinderte, war es Lueckel (22‘), welcher den Ball nach einem Eckstoß zur 1:0 Führung für die Hausherren in die Maschen köpfte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verpassten es Wichmann per Freistoß und Freundl in Bedrängnis im Sechzehner den Ausgleich vor der Pause zu erzielen.
Im gesamten zweiten Spielabschnitt vergab die Germania eine Handvoll Chancen zum Ausgleich. Wichmann und Hachenberger verfehlten das Gehäuse der Gastgeber nur knapp, Lider und Freundl scheiterten aus aussichtsreicher Position an Keeper Kopf im Kasten der Steinfurther. Jedoch gelang es auch den Hausherren aus Steinfurth nicht eine ihrer Kontergelegenheiten zu nutzen und die Führung auszubauen. Kurz vor Schluss war es Schwalheims Goalgetter Lider (83‘), der einen Eckstoß von Funck mit der Brust stoppte und den Ball zum 1:1 Endstand ins Tor feuerte.