Allgemein

Das Duell der Germanen endet mit einem Remis

29.08.21, 15:30 Uhr
SV Ockstadt – SVS 1:1

In einer Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, teilten sich der SV Ockstadt und unsere Germania die Zähler. Es dauerte bis zur 40. Minute, bis die Gastgeber die erste Großchance der Partie erspielten, als ein Schuss aus halblinker Position im Strafraum nur das Außennetz traf. Kurz vor dem Seitenwechsel kam Winkler aus 16 Metern zum Abschluss, jedoch war sein Flachschuss kein Problem für Ockstadts Keeper Ludwig.
Die zweite Hälfte begann deutlich lebendiger und Ockstadt ging durch Deuster (58‘) in Führung, welcher den Abpraller eines Pfostentreffers ins leere Tor einschob. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, als Wichmann (69‘) ebenfalls einen Abpraller zum Ausgleichstreffer verwertete, nachdem Lider auf Flanke von Winkler am Querbalken scheiterte. Im weiteren Verlauf beruhigte sich das Spielgeschehen deutlich. Einzig Ockstadt hatte mit dem Schlusspfiff noch die große Chance den Siegtreffer zu erzielen, aber ein erfolgreiches Zusammenspiel von Schwalheim-Keeper Winkler und Rosi verhinderte den Gegentreffer.

29.08.21, 13:00 Uhr
SVP Fauerbach II – SVS II 2:4

Unsere Zweite entschied das Auswärtsspiel praktisch schon in der ersten Hälfte. Die Germanen kamen sehr gut aus der Kabine und gingen durch Unger (6‘, 18‘) und Müller (16‘) früh mit 0:3 in Führung. Kurz darauf gelang den Hausherren durch Ibrahim (21‘) der Anschlusstreffer, aber Rost (43‘) stellte kurz vor der Pause den alten Abstand wieder her. In Hälfte zwei erspielten sich beide Mannschaften nur wenige Chancen, einzig Kattenberg (80‘) konnte per Kopfballtor nochmal auf 2:4 für die Gastgeber verkürzen.

01.09.21, 20:00 Uhr
FSV Dorheim II – SVS II 2:1

Nach gutem Start ins Derby hatte die Germania mehr vom Spiel und erzielte durch Ben Youssef (17‘) den Führungstreffer. Kurz darauf verwandelte Hofmann (20‘) einen Strafstoß zum 1:1 Ausgleich, ehe Yachou (23‘) nach einem Dorheimer Befreiungsschlag plötzlich allein aufs Tor von Germanen-Keeper Tippmann lief und zur 2:1 Führung traf. In der zweiten Hälfte gelang es den Schwalheimern nur selten gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Müller hatte die große Chance zum Ausgleich, welche aber kurz vor der Linie von einem Dorheimer Verteidiger abgewehrt wurde. Nach großem defensivem Engagement gewinnt Dorheim das erste Derby der Spielzeit mit 2:1.

Fünf Tore bringen den ersten Sieg der Germania in dieser Saison

25.08.21, 20:30 Uhr
SVS – SV Hoch-Weisel 5:2

In der ersten englischen Woche für unsere Germania in der neuen Spielzeit war der SV Hoch-Weisel bei uns zu Gast. Das Spiel begann mit großem Vorwärtsdrang der Germania, als Lider in der 7. Minute frei vor Gäste Keeper Bieber auftauchte, dessen starke Parade jedoch die frühe Führung für den SVS verhinderte. Kurz danach hatten auch die Gäste ihre erste Chance in der Partie, aber sie verfehlten das Tor von Germania-Keeper Rost nur haarscharf. In der 11. Minute war es Wichmann, welcher im Strafraum an den Ball kam und die 1:0 Führung erzielte. Nach diesem Treffer spielte fast ausschließlich die Germania. Nach einer Flanke von Funck verfehlte Lider das Tor nur knapp per Kopfball und ein Freistoß aus halbrechter Position von Weimer ging knapp am Tor vorbei. Zudem versenkte Freundl freistehend den Ball im Netz, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Eine Minute später war Gästekeeper Bieber schließlich zum zweiten Mal geschlagen, als Lider (21‘) eine Hereingabe von Heß mit dem Kopf zur 2:0 Führung verwertete. 5 Minuten vor der Pause gelang den Hoch-Weiselern ein Entlastungsangriff auf das Tor von Rost, der abgegebene Schuss traf aber nur den Querbalken. Im direkten Gegenzug ließ Freundl (41‘) den Gästekeeper im Dribbling aussteigen und erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Ein weiterer Gegentreffer blieb den Gästen vor der Pause erspart, da Dolle mit seinem Freistoß am Gestänge scheiterte.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste Hälfte beendet wurde und Weimer (48‘) erhöhte per Distanzschuss auf 4:0 für Schwalheim. Nach diesem Treffer gelang es den Gästen die Angriffe der Germania zu stoppen und durch Konter gefährlich vor das Tor der Germanen zu kommen. Gleich zwei dieser Konter waren erfolgreich als Seipel (53‘) und Pfeil (59‘) auf 4:2 verkürzten. Den Hausherren gelang es aber das Spiel wieder zu beruhigen und gleichzeitig verteidigte man die schnellen Gegenstöße der Gäste konsequenter. In der 75. Minute wurde Umlauf im gegnerischen Sechzehner zu Fall gebracht und es gab Strafstoß. Umlauf selbst trat an und verwandelte zum 5:2 Endstand der Partie.

25.08.21, 18:30 Uhr
SVS – FC Gambach 2:0

Unserer Zweiten gelang es, den dritten Sieg im dritten Saisonspiel einzufahren. Kurz vor der Halbzeitpause tauchte Unger (39‘) nach Zuspiel von Rapp frei vor dem Tor der Gäste auf und erzielte die verdiente Schwalheimer Führung. In der 78. Minute erzielte Rosi per sehenswertem Fernschuss den Treffer zum 2:0 Endstand, während Keeper Tippmann im Kasten der Germania jegliche Möglichkeiten der Gäste vereitelte und den Sieg festhielt.

Kaichen zwingt den SVS in die Knie

20.08.21, 20:30 Uhr
FC Kaichen – SVS 4:1
Am Freitagabend traf unsere Germania im Auswärtsspiel auf den FC Kaichen. Die Partie startete ereignisreich, als Lider aus halbrechter Position freistehend an Kaichen-Keeper Korn scheiterte. Etwa zehn Minuten später erzielte Schmidt (13‘) per Kopf die 1:0 Führung für die Hausherren. Daraufhin stand FCK-Stürmer Schmidt ständig im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem er in Minute 15 noch freistehend vor Keeper Winkler im Kasten der Germania scheiterte, baute er kurze Zeit später per Alleingang die Führung aus und erhöhte auf 2:0. In der 28. Minute erzielte Heß nach Hereingabe von Freundl den Anschlusstreffer zum 2:1 für die Germania. Nur eine Minute später traf ein satter Schuss von Lider nur die Latte, bevor erneut Schmidt nach einem Befreiungsschlag der Gastgeber alleine auf Winkler zulief und eiskalt zum Hattrick einschob.
Nach einer zehnminütigen Strafe von Petzold war die Germania zu Beginn der zweiten Hälfte zur Verteidigung gezwungen. Germanen-Keeper Winkler parierte zuerst einen Elfmeter und hielt seine Mannschaft durch weitere wichtige Paraden im gesamten zweiten Durchgang im Spiel. In Minute 61 lief Freundl von halblinks in den Strafraum, jedoch fand seine Hereingabe keinen Abnehmer und der erneute Anschluss blieb Schwalheim verwehrt. Etwa 20 Minuten vor Schluss erzielte Hartmann per sehenswertem Freistoß das Tor zum 4:1 Endstand. Weitere Bemühungen der Germania inklusive eines Lattentreffers nach einem Freistoß von Dolle blieben erfolgslos.

21.08.21, 15:00 Uhr
FC Ajax Rödgen II – SVS II 2:3
Am Samstagmittag traf unsere zweite Mannschaft auf die Reserve des FC Ajax Rödgen. In einer schleppenden ersten Hälfte gelang es den Gastgebern nach einem Fehler der Germanen mit 1:0 durch Brehm (3‘) in Führung zu gehen. Vor der Pause erhöhten die Hausherren noch durch Mulder (29‘) auf 2:0. In Hälfte zwei begann die Aufholjagd des SVS. Den Anfang macht Rosi (62‘), welcher den Ball per Fernschuss zum 2:1 Anschlusstreffer versenkte. Nur 4 Minuten später erzielte Lechner (66’) den 2:2 Ausgleich für die Germania. Zehn Minuten später war es erneut Rosi, der einen Alleingang erfolgreich abschloss und gleichzeitig dem 2:3 Auswärtssieg markierte.

Punkteteilung im ersten Spiel der neuen Spielzeit

15.08.21, 15:30 Uhr
SVS – SG Oppershofen 2:2
Im Amateurspiel des Monats des HFV und gleichzeitig dem ersten Punktspiel der neuen Runde kam die Germania nicht über ein 2:2 Remis gegen die SG Oppershofen hinaus. Die Germania kam gut aus der Kabine und hatte nach zwei Minuten die Großchance zur Führung durch Lider, welcher aber freistehend vor SGO Keeper Hebich scheiterte. Kurz darauf gelang es den Gästen den Ball im Schwalheimer Strafraum zu Lottig (13‘) zu spielen, welcher trocken aus der Drehung die 0:1 Auswärtsführung erzielte. Ein Fernschuss von Umlauf und eine Kopfballchance von Lider in Hälfte eins reichten nicht, um den Ball am Keeper der Gäste vorbeizubekommen.
Die zweite Hälfte begann denkbar schlecht, als Schwalheims Keeper Winkler einen Freistoß nicht optimal abwehrte und Padberg (47‘) den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Doch die Germania gab sich nicht auf und kam durch einen strammen Schuss von Lider (55‘) zum Anschlusstreffer. Auf diesen Treffer folgte eine Angriffsserie der Germania, doch auch die SG Oppershofen gab sich nicht kampflos geschlagen und verteidigte mit allen Mitteln. Schließlich war es ein Standard von Heß der den Kopf von Lider (74′) fand und den verdienten Ausgleich brachte. Weitere Bemühungen beider Teams blieben ohne Erfolg und man trennte sich mit einem 2:2 Unentschieden.

15.08.21, 13:00 Uhr
SVS II – SV Echzell II 4:0
Mit einem 4:0 Heimerfolg im ersten Pflichtspiel behielt unsere Reserve den ersten Dreier in Schwalheim. In einem dominanten Spiel trafen Tumanyan per Flachschuss und Rosi per Direktabnahme in Halbzeit einszum 2:0 Halbzeitstand. In Hälfte zwei erhöhten erneut Tumanyan und Lechner zum verdienten 4:0 Endstand.

Einladung zur Jahreshauptversammlung für die Geschäftsjahre 2019 und 2020

Hiermit laden wir unsere Mitgliederinnen und Mitglieder, frist- und satzungsgerecht, zur Jahreshauptversammlung für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 ein.

Die Veranstaltung findet am 16.08.2021 um 19:00 Uhr im Sportheim in Schwalheim statt.

Wir bitten das geltende Hygienekonzept vor Ort zu beachten und hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Der Vorstand des SV Germania 1916 Schwalheim e.V.

TFV Ober-Hörgern vs. SVS

Nach zwei sieglosen Begegnungen hat unsere Germania am Sonntag in Ober-Hörgern wieder drei wichtige Zähler eingefahren. Der Grundstein für den Auswärtssieg wurde schon früh gelegt. Die Gastgeber konnten den Ball lange nicht aus ihrem eigenen Strafraum klären und so kam Hachenberger (2’) an den Ball und schloss trocken zur 0:1 Führung ab. Die restliche erste Halbzeit spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, wobei der TFV eine hochkarätige Chance zum Ausgleich vergab.
In Hälfte zwei startete die Germania genau richtig. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld stand Umlauf (48‘) plötzlich alleine vor Keeper Richter und erhöhte mit einem Schuss in die linke Ecke auf 0:2. Zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gastgeber. Ein erneuter Fehler im Spielaufbau des TFV hatte zur Folge, dass Freundl auf der rechten Seite freie Bahn hatte. Dieser gab uneigennützig auf Umlauf (50‘) ab, welcher problemlos zum 0:3 einschob. Etwa zehn Minuten später kam die Antwort des TFV Ober-Hörgern durch Torjäger Teschner (58‘, 60‘‘). Dieser verwertete eine Hereingabe per Direktabnahme, sowie einen Eckstoß per Kopf und verkürzte somit auf 2:3. Doch die Germania ließ dem TFV keine Chance einen weiteren Treffer zu erzielen. In Minute 66 liefen die Hausherren erneut in einen Schwalheimer Konter und Youngster Umlauf schnürte nach erneuter Vorarbeit von Freundl und dem eingewechselten Tumanyan seinen Hattrick. Kurze Zeit später erzielte Hachenberger (75’) das Tor des Tages, indem er TFV-Keeper Richter auf dem falschen Fuß erwischte und einen Fernschuss aus 40 Metern versenkte. Fünf Minuten vor Schluss machte Freundl (85‘) nach erneutem Konter durch einen Alleingang das halbe Dutzend voll. Kurz vor Abpfiff leistete sich Freundl jedoch noch einen Aussetzer und flog nach einer Tätlichkeit vom Platz. So endete das Spiel mit einem 2:6 Sieg für unseren SVS.

SV Ockstadt vs. SVS

Unser SVS konnte seine Siegesserie im Spiel beim SV Ockstadt leider nicht ausbauen. In einer chancenarmen ersten Halbzeit kombinierten unsere Jungs teils gut im Mittelfeld, kamen aber nicht gefährlich genug vor das Tor der Ockstädter. Einzig Klüh (45‘) traf für die Hausherren kurz vor dem Pausenpfiff. In Hälfte zwei glich Umlauf (49’), nach guter Vorarbeit von Freundl, per Flachschuss aus halbrechter Position aus. Doch die Ockstädter Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ein Standard klatschte Keeper Winkler nur nach vorne ab und Kopsch (51’) schob per Direktabnahme zur erneuten Führung ein. Nur wenige Minuten später stand  Klüh (56‘) nach einem Diagonalball alleine vor vor dem Schwalheimer Gehäuse und traf von rechts kommend ins lange Eck. Es dauerte 20 Minuten bis Kapitän Funck in der Rückwärtsbewegung den Ball eroberte und Wichmann in Szene setzte. Dieser scheiterte zwar zunächst an Keeper Ludwig, sein Nachschuss jedoch markierte den 3:2 Anschlusstreffer für unsere Jungs. Eine Minute vor Schluss machte Ockstadt den Sack zu. Karpuz (89’) verwandelte souverän vom Punkt, nachdem Florian Winkler im Tor des SVS seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall brachte. In der Nachspielzeit erzielte Reitz freistehend noch den fünften Treffer für die Ockstädter, nachdem unser Verteidiger wegrutschte.

SVS vs. Traiser FC

Unserer Germania gelang es drei wichtige Zähler im Heimspiel gegen den Traiser FC zu gewinnen, obwohl es zu Beginn nicht danach aussah. Eine Traiser Hereingabe wurde von einem Schwalheimer Akteur abgefälscht und fiel Ohlemutz (3’) vor die Füße. Dieser hatte freistehend keine Mühe Keeper Winkler auszuspielen und die frühe Führung zu erzielen. Nur wenige Minuten später behauptete Dolle den Ball im Mittelfeld und schickte Umlauf auf die Reise. Dieser hatte den Blick für den freistehenden Freundl (15’), welcher problemlos unten rechts einschob. Kurz vor der Pause stand erneut Freundl (42‘) im Mittelpunkt. Er bekam kurz nach der Mittellinie den Ball und war nicht mehr vom Spielgerät zu trennen. Sein Abschluss aus halblinker Position im Strafraum markierte die 2:1 Halbzeitführung. In Hälfte zwei hatte die Germania anfangs mehr Spielanteile und konnte die Führung ausbauen. Nach sehenswerter Vorarbeit von Aktivposten Freundl hielt Kuhn (58’) nur noch den Fuß hin und erhöhte auf 3:1. Etwa zehn Minuten später erzielte der FC durch Schepp (69‘) ihren zweiten Treffer, jedoch tauchten die Traiser kein weiteres Mal gefährlich vor Keeper Winkler auf und der Germania gelang es, das vierte Spiel in Folge zu gewinnen.

SSV Heilsberg vs. SVS

Die Germania konnte im Nachholspiel auf dem Heilsberg den dritten Sieg in Folge einfahren. Die Heilsberger starteten gut in die Partie und Köhler (7’) versenkte einen Schuss aus 16 Metern im Kasten von Keeper Winkler. Die Antwort des SVS aber ließ nicht lange auf sich warten. Dreilich (9’) kam nach einer Ecke im Sechzehner aus halbrechter Position zum Abschluss und glich aus. Trotz weiteren Chancen beider Teams ging es mit 1:1 in die Pause. Im zweiten Durchgang waren es wieder die Hausherren, die den besseren Start erwischten. Torjäger Wirth setzte einen Freistoß ans Gestänge, der Nachschuss seines Mitspielers im Strafraum landete ebenfalls am Pfosten. Nach einer Viertelstunde war es Dolle (61‘) der einen sehenswerten Freistoß aus 24 Metern zur 1:2 Auswärtsführung verwandelte. Ab der 70. Minute waren nur noch zehn Schwalheimer auf dem Platz, nachdem der eingewechselte Hofmann die gelb-rote Karte sah. Alles andere als eingeschüchtert pochte die Germania auf den Sieg. Ein Freistoß von Walther wehrte Keeper Schmidt nur zur Seite ab, wo der wiedergenesene Hachenberger lauerte. Dieser bewies viel Übersicht und hob den Ball auf den Kopf von Freundl (78‘): 1:3. Heilsberg erzielte durch den gut in Szene gesetzten Wendlandt (79‘) noch den 2:3 Anschlusstreffer, aber Gästekeeper Winkler war kein drittes Mal zu bezwingen und hielt den dritten Dreier in Folge für den SVS fest.

KSG Groß-Karben vs. SVS

Unsere Jungs waren am heutigen Abend leider die unterlegene Mannschaft. Trotz lebhafter Anfangsphase, in der beide Mannschaften hohes Tempo an den Tag legten, waren es die Gastgeber, die den ersten Treffer der Partie erzielten. Nachdem Keeper Winkler einen Schuss aus halblinker Position nur in die Mitte abklatschte, musste Mohammad (17’) nur noch zur 1:0 Führung einschieben. Drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Germanen. Gülenc (20‘) wurde im Strafraum freigespielt und netzte eiskalt ins kurze Eck zum 2:0 ein. Auf unserer Seite scheiterte Umlauf einmal im Alleingang an Keeper Nimer im Kasten der KSG. Kurz vor der Pause war es erneut Gülenc (42‘), der von rechts außen eine Flanke schlug, welche lange in der Luft war und sich schlussendlich ins Tor senkte. In Hälfte zwei bestimmten weiterhin die Groß-Karbener das Spielgeschehen. Kurz nach Wiederanpfiff durfte sich auch Mohammad (49‘) nach langem Ball doppelt in der Torschützenliste eintragen und erhöhte auf 4:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte KSG-Kapitän Gök (61‘) mit einem direkt verwandelten Freistoß. In der Nachspielzeit zeichnete sich KSG-Keeper Namir nochmal aus, indem er mit gutem Reflex eine Direktabnahme von Freundl parierte. Die Germania zeigte schlicht und ergreifend zu wenig, um der KSG zuhause gefährlich werden zu können.