Allgemein

1A und 1B reisen gemeinsam zum Derby nach Dorheim

2. Spieltag Saison 22/23

14.08.22, 15:00 Uhr
FSV Dorheim – SVS 1A

Gleich in der zweiten Woche nach Beginn der neuen Spielzeit heißt es Derbytime, wenn unsere Germania am Sonntag, dem 14.08.22, um 15:00 Uhr beim letztjährigen Meister der Kreisliga B Friedberg Gruppe 1, dem FSV Dorheim zu Gast ist. Ebenso wie der SVS musste sich der Rivale aus Dorheim letzte Woche im ersten Punktspiel der Saison geschlagen geben und verlor bei der Germania aus Ockstadt (4:1).

14.08.22, 13:00 Uhr
FSV Dorheim II – SVS 1B

Unsere 1B reist am Sonntag, dem 14.08.22, um 13:00 Uhr ebenfalls zum Derby nach Dorheim und möchte die Niederlage im ersten Saisonspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Wohnbach/Berstadt wieder geradebiegen. Für die Zweite der Dorheimer ist es das erste Pflichtspiel der Saison, da sie letzte Woche spielfrei blieben.

Keine Punkte für unsere Germania zum Saisonauftakt

1. Spieltag Saison 22/23

07.08.22, 15:00 Uhr
SVS 1A – TUS Rockenberg 0:5 (0:3)

Im ersten Saisonspiel musste sich unsere Germania auf heimischem Rasen mit 0:5 gegen den Gast aus Rockenberg geschlagen geben. Obwohl der SVS eine gute Partie spielte, lief es ergebnistechnisch alles andere als nach Plan. Nach einem Eckball erzielte Herold (17‘) per Abpraller die Rockenberger Führung, welche nur wenige Minuten später durch eine verunglückte Flanke von Chris Wettner (20‘) ausgebaut werden konnte. Kurz vor der Pause verpasste es Hachenberger den Anschlusstreffer zu machen, als er nach einem Standard von Hebenstreit nur knapp über das Tor köpfte.
Auch im zweiten Durchgang gab sich unsere Germania nicht auf und kombinierte weiter gut nach vorne, kreierte aber zu Beginn des zweiten Durchgangs zu wenige Torchancen, um den Anschluss zu erzielen. So war es ein Abspielfehler von SVS-Keeper Funk, durch den Herold (60‘) zum Abschluss kam und mit seinem zweiten Treffer an diesem Sonntag die Führung ausbaute. Trotz des Rückstandes spielte Schwalheim weiter nach vorne. Ein Kopfball von Kapitän Manuel Schneider landete nach Freistoßflanke im Tor, doch der Unparteiische entschied auf Abseits. Kurz darauf scheiterte Funck im Alleingang an TUS-Keeper Gross. In der Schlussviertelstunde traf Landvogt (77‘, 85‘) doppelt und besiegelte somit die Niederlage für unsere Germania.

07.08.22, 13:00 Uhr
SVS 1B – SG Wohnbach/Berstadt II 1:3 (0:2)

Unsere 1B muss sich gegen die SG Wohnbach/Berstadt II mit 1:3 geschlagen geben. Durch zwei schnelle Konter der SG erzielten Ittner (27‘) und Weidle (37‘) die 0:2-Pausenführung für die Gäste. Nach Wiederanpfiff erhöhte Ittner (55‘) zunächst auf 0:3. Danach drängte unsere Germania auf den Anschlusstreffer, ließ aber eine Vielzahl an Chancen liegen. Rost scheiterte an SG-Keeper Scherer, Hofmann schoss aus guter Position über das Tor und ein Abschluss von Stark wurde von einem Feldspieler kurz vor der Torlinie geblockt. Erst kurz vor Spielende nutzte Neuzugang Stark (87‘) eine seiner Chancen und setzte per Flachschuss den Schlusspunkt der Begegnung.

Punkt- und Heimspielauftakt für unsere Germania gegen den TUS Rockenberg und die SG Wohnbach/Berstadt II

07.08.22, 15:00 Uhr
SVS 1A– TUS Rockenberg

Im ersten Punkt- und Heimspiel ist am Sonntag, dem 07.08.22, um 15:00 Uhr der TUS Rockenberg zu Gast in Schwalheim. Die Gäste verloren ihren ersten Test in dieser Sommervorbereitung gegen den VfR 1920 Lich (Kreisliga A Gießen, 1:5), waren danach jedoch gegen die SG Westerwald (Kreisliga A Hochtaunus, 4:0) sowie gegen die SG Eschbach/Wernborn (Kreisoberliga Hochtaunus, 6:2) zweimal siegreich. Zudem bestritt der TUS bereits sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison, als die Rockenberger in der ersten Runde des Kreispokals bei der FSG Wisselsheim (0:4) zu Gast waren und ohne Gegentreffer in die nächste Runde einzogen.

07.08.22, 13:00 Uhr
SVS 1B – SG Wohnbach/Berstadt II

Der Saisonauftakt unserer 1B findet am Sonntag, dem 07.08.22, um 13:00 Uhr auf heimischem Rasen statt, wenn wir die zweite Mannschaft der SG Wohnbach/Berstadt empfangen. Die Gäste spielten ihr einziges Vorbereitungsspiel gegen die SG Melbach/Bingenheim II (Kreisliga C Friedberg Gruppe 1, 1:3), welches sie für sich entschieden.

Kocatürks Team spielt sich im Bad Nauheimer Stadtpokal auf Platz drei

Zusammenfassung des Bad Nauheimer Stadtpokals 2022 in Wisselsheim

28.07.22, 20:15 Uhr
Spvgg. 08 Bad Nauheim – SVS 0:1

Im ersten Vorrundenspiel des diesjährigen Bad Nauheimer Stadtpokals konnte unser SVS einen Sieg gegen die klassenhöhere Mannschaft der Spielvereinigung 08 Bad Nauheim einfahren. Die Mannschaft von Trainer Kocatürk wusste durch eine kompakte Spielweise zu beeindrucken und lies dem Kreisoberligisten nur wenig Räume zum Kombinieren. Demnach ging eine chancenarme erste Spielhälfte mit 0:0 zu Ende.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas offener. Die mehr und mehr ungeduldig agierenden Bad Nauheimer offenbarten Lücken in der Hintermannschaft, die die von Kapitän Wichmann aufs Feld geführte Schwalheimer Mannschaft zu nutzen wusste. Ben Youssef, Freundl und Youngster Hebenstreit tauchten immer wieder gefährlich vor 08-Torhüter Koc auf. Bei der Spielvereinigung fielen vor allem Routinier Jimenez und Gassama durch Ihre Offensivaktionen und einen Pfostentreffer auf. Es dauerte bis fünf Minuten vor Abpfiff, ehe Freundl (56‘) die genannten Lücken nach feinem Zuspiel von Hebenstreit zu nutzen wusste und gekonnt mit einem strammen Abschluss zum 0:1 traf. Die Bad Nauheimer versuchten im Anschluss noch einmal den Treffer zu kontern, konnten jedoch SVS-Keeper Funk nicht mehr überwinden, sodass schlussendlich ein nicht unverdienter Sieg nach 60 Minuten zu Buche stand.

29.07.22, 20:15 Uhr
SVS – TSV Bad Nauheim 1:3

In der darauffolgenden Partie gegen den überlegenen Gruppenligisten sah es bereits nach 15 Minuten so aus, als würde der TSV unserem SVS mit einer saftigen Packung nach Hause schicken. Erden (2‘) und Pölitz (16‘) nutzen die anfängliche Unsortiertheit in der neu formierten Defensivabteilung der Germania und stellten früh auf 0:2. Nach diesen frühen Rückschlägen kam unsere Elf jedoch besser in die Partie und konnte durch eine kompaktere Spielweise und konsequenterer Zweikampfführung dem Gruppenligisten die notwendige Paroli bieten. Mit 0:2 ging es in die Halbzeit.
Mitte der zweiten Hälfte stellte Usta (46‘) mit einem Fernschuss auf 0:3, bevor Schwalheim im direkten Gegenzug durch Tim Schneider (47‘) nach Freistoßflanke von Hebenstreit auf 1:3 verkürzte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, sodass die Mannschaft von Trainer Kocatürk durchaus zufrieden sein konnte.

30.07.22, 16:15 Uhr
SVS – FC Ajax Rödgen 3:2

Am Endspieltag des Stadtpokals traf unsere Germania im Spiel um Platz drei auf den Nachbarn und B-Ligisten aus Rödgen. Der SVS kam gut ins Spiel und ging durch Ben Youssef (7‘) in Führung, als dieser nach Steckpass von Hachenberger den Ball an Ajax-Keeper Mielke vorbeischob. Im weiteren Verlauf verpasste es die Mannschaft von Kocatürk die Führung auszubauen, leistete sich in der Defensivabteilung aber auch keine Fehler und ging dadurch mit einer knappen Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erzielte Gorlik (42‘) nach guter Kombination mit einem Schuss aus halblinker Position den Ausgleich für den FC. Doch dies schockte den SVS kaum, welcher durch Leman (50‘) die erneute Führung herstellte, als dieser gut nachsetzte und einen Abpraller nach Hachenbergers Schuss erfolgreich über die Linie drückte. Kurz darauf erhöhte unsere Germania sogar auf 3:1, als Czolnik und Winkler über außen kombinierten. Der eingewechselte Stark (51‘) lauerte derweil im Zentrum, bekam daraufhin auch den Ball und versenkte ihn im Netz. In der Schlussphase erzielte Rödgen nochmal den Anschlusstreffer per direkt verwandeltem Freistoß von Kleinert (54‘), jedoch war dies der letzte Treffer der Partie und Kocatürks Mannschaft sicherte sich somit den dritten Platz im diesjährigen Bad Nauheimer Stadtpokal.

Unsere Dauerkarte für die neue Saison ist da!

PREISE:
55€ Regulär / 45€ Ermäßigt / 25€ Damen

Ihr erhaltet damit Zutritt zu allen Heimspielen beider Herrenmannschaften und zusätzlich ein Freigetränk pro Spiel und die Mitgliedschaft im 1916er Club ist ebenfalls inklusive!

Hier die wichtigsten Antworten zu euren Fragen:


Der Vorteil für euch?
Ihr spart bares Geld, denn jede Dauerkarte beinhaltet auch gleichzeitig ein Freigetränk pro Spiel!

Was genau ist enthalten?
Ihr bekommt freien Eintritt zu allen 15 Heimspielen unserer Herrenmannschaften (egal ob 1A oder B) und zu jedem Spiel ein Getränk eurer Wahl. Zusätzlich werdet ihr Mitglied in unserem 1916er Club und hängt künftig mit eurem Namen als Unterstützer des Vereins in unserem Clubkasten aus.

Was euch das kostet ?
Die Dauerkarte kostet einmalig 55,00 €. Klingt erst mal viel, zieht ihr jedoch mal den Eintrittspreis von 2,50€ und 2,00€ für ein Getränk bei 15 Spielen ab (= 67,50 €) seht ihr, dass ihr hier ein echtes Schnäppchen macht. Solltet ihr die Karte erst nach dem zweiten oder dritten Heimspiel kaufen können, reduziert sich der Preis jeweils um (3,60€ pro bereits gespieltem Spiel). Der ermäßigte Preis für Renter und Jugendliche unter 18 liegt bei 45,00€.

Wo bekomme ich das Mega Angebot her?
Die Dauerkarten sind bei jedem Heimspiel entweder an den Theken oder den Kassierern käuflich zu erwerben. Achtet bitte darauf, dass euer Name und die Nummer eingetragen ist, damit die Karte gültig ist.

„Ich muss als weiblicher Fan ohnehin keinen Eintritt zahlen, gibt es auch ein Angebot für mich?“
Natürlich haben wir uns auch etwas spezielle für unsere weiblichen Fans überlegt! Damit auch ihr Mitglied im 1916er Club werden könnt, könnt ihr unsere Dauerkarte bereits zum Preis von 25,00€ erwerben.

Wenn ihr noch zusätzliche Fragen habt, meldet euch gerne bei uns.

Liebe Grüße und auf eine gute und erfolgreiche Saison!
Euer Sponsoring & Marketing-Team!

Germania trifft im Stadtpokal auf die 08er und den TSV

Stadtpokal Bad Nauheim 2022 in Wisselsheim

29.07.22, 20:15 Uhr
Spvgg. 08 Bad Nauheim – SVS

Im ersten Spiel des Bad Nauheimer Stadtpokals 22, welcher von der FSG Wisselsheim ausgetragen wird, trifft unsere Germania am Donnerstag, dem 29.07.22, um 20:15 Uhr auf den Kreisoberligisten der Spvgg. 08 Bad Nauheim. Die Kernstädter beendeten ihre letzte Spielzeit in der KOL Friedberg mit 37 Punkten und einem Torverhältnis von 51:66 Toren auf dem sechsten Tabellenplatz. In ihrer bisherigen Sommervorbereitung testeten die 08er bei der TSG Ober-Wöllstadt (Gruppenliga Frankfurt Gruppe West, 7:2) und gegen den SKV Beienheim (Gruppenliga Frankfurt Gruppe West, 1:6), wobei beide Spiele verloren gingen.

30.07.22, 20:15 Uhr
SVS – TSV Bad Nauheim

Am Freitag, dem 30.07.22, spielt unser SVS ebenfalls um 20:15 Uhr gegen den TSV Bad Nauheim. In der vergangenen Saison schaffte der TSV mit 44 Punkten und einem Torverhältnis von 73:97 Toren den Klassenerhalt in der Gruppenliga Frankfurt Gruppe West und schloss auf dem zwölften Rang ab. Der TSV erspielte in den bisherigen Testspielen ein Remis gegen den FC Gudesding Frankfurt (KOL Frankfurt, 1:1) und einen Sieg gegen den SV Pars Neu-Isenburg (Gruppenliga Frankfurt Gruppe Ost, 5:2).

Germania erreicht beim Herby-Dimmer-Cup den vierten Platz

Zusammenfassung des Herby-Dimmer-Cups

20.07.22, 20.15 Uhr
SVS – FSV Dorheim 0:0

Im ersten Gruppenspiel des Herby-Dimmer-Cups traf unsere Germania gleich auf den Rivalen aus Dorheim. In einem ausgeglichenen Spiel hatte die Germania zwar die besseren Torgelegenheiten, jedoch gelang es Kocatürks Team nicht, den Ball im Netz unterzubringen. Manuel Schneider köpfte zunächst knapp über das Tor, ehe sein nächster Versuch am Innenpfosten landete. Wichmann vergab eine Chance im Alleingang, als dieser an FSV-Keeper Beder hängen blieb, nachdem die Germania schön im Mittelfeld kombinierte und Wichmann freispielte. So endete die erste Partie im Turnier torlos 0:0.

21.07.22, 20:15 Uhr
FC Kaichen – SVS 2:0

Am darauffolgenden Tag spielte unsere Germania gegen den letztjährigen A-Liga-Meister des FC Kaichen. Wie erwartet hatte der FC mehr Spielanteile, doch unser Team verteidigte gut und lies nur wenige gefährliche Torchance während der ganzen Partie zu. Nach einem Kaichener Eckstoß klärte der SVS den Ball an den eigenen Sechzehner, wo ein FCK-Spieler lauerte und einen Distanzschuss abgab. Dieser Schuss fiel Kurtz (12‘) vor die Füße, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Kurz nach Wiederanpfiff baute Kühn (33‘) Kaichens Führung aus und setzte gleichzeitig den Schlusspunkt der Partie.

23.07.22, 16:15 Uhr
FSV Dorheim – SVS 2:0

Aufgrund der Absage von Türk Gücü Friedberg II rückte unsere Germania ins Spiel um Platz drei vor, wo erneut der vorherige Gruppengegner aus Dorheim wartete. Im ersten Durchgang spielte unser SVS den besseren Fußball, jedoch fehlte es im letzten Drittel an der nötigen Präzision sowohl im Passspiel als auch im Abschluss. So erzielte Rebmann (31‘) direkt nach Wiederanpfiff die Dorheimer Führung, als dieser allein auf SVS-Keeper Tippmann zulief und den Ball in den Winkel schoss. Wenige Minuten später erhöhte der FSV erneut durch Rebmann (39‘), dem ein abgefälschter Schuss vor die Füße fiel, welchen er per Lupfer ins Tor spielte. Somit beendete der SVS das Turnier auf dem vierten Tabellenplatz.

UPDATE: Germania spielt gegen Dorheim um Platz drei beim Herby-Dimmer-Cup

23.07.22, 15:00 Uhr
SV Bruchenbrücken – SVS

Das Spiel um Platz fünf beim Herby-Dimmer-Cup unserer Germania gegen den Gastgeber des SV Bruchenbrücken findet wegen einer Änderung im Spielplan nicht statt.

23.07.22, 16:15 Uhr
SVS – FSV Dorheim

Aufgrund dessen, dass Türk Gücü Friedberg II nicht am Spiel um Platz drei des Herby-Dimmer-Cups teilnehmen wird und unsere Germania die Gruppenphase mit einem Zähler mehr als der SV Bruchenbrücken beendete, rückt Kocatürks Team nach und trifft am Samstag, dem 23.07.22, um 16:15 Uhr, erneut auf den FSV Dorheim. Das Duell der Rivalen in der Gruppenphase endete torlos 0:0.

Gruppenphase des Herby-Dimmer-Cups am Mittwoch und Donnerstag in Bruchenbrücken

Herby-Dimmer-Cup in Bruchenbrücken

20.07.22, 20:15 Uhr
SVS – FSV Dorheim
Am Mittwochabend, dem 20.07.22, um 20:15 Uhr, bestreitet unsere Germania im Rahmen des Herby-Dimmer-Cups des SV Bruchenbrücken ein Spiel gegen den Rivalen des FSV Dorheim. Die Dorheimer sind letztjähriger Meister der Kreisliga B Friedberg Gruppe 1 und sind mit 72 Punkten aus 28 Partien und einem Torverhältnis von 118:16 Toren in die A-Liga aufgestiegen. Bislang gelang den Dorheimern in ihrer Vorbereitung ein Sieg gegen den SV Bruchenbrücken (KOL Friedberg, 1:0). Außerdem verlor man gegen Blau-Gelb Friedberg (Kreisliga B Friedberg Gruppe 2, 1:0), Türk Gücü Friedberg II (KOL Friedberg, 2:0) und die SKG AVW Friedberg (Kreisliga B Friedberg Gruppe 2, 1:0). Gestern bestritt der FSV sein erstes Spiel im laufenden Vorbereitungsturnier gegen den FC Kaichen (KOL Friedberg, 0:0), welches mit einem Unentschieden endete.

21.07.22, 20:15 Uhr
FC Kaichen – SVS

Einen Tag nach der Partie gegen den Rivalen aus Dorheim trifft unsere Germania im nächsten Turnierspiel mit dem FC Kaichen auf den letztjährigen A-Liga-Meister. Wie dem SVS gut bekannt ist, spielte der FCK eine hervorragende Saison 21/22 und holte sich mit 85 Punkten aus 30 Spielen und einem Torverhältnis von 151:27 Toren die Meisterschaft in der Kreisliga A Friedberg. In der bisherigen Sommervorbereitung gelang den Kaichenern ein Sieg gegen die KSG Bönstadt (Kreisliga C Friedberg Gruppe 2, 0:1). Dazu kommt eine Niederlage gegen den SV Assenheim (Kreisliga A Friedberg, 2:0) sowie zwei Remis gegen den SVP Düdelsheim (KOL Büdingen, 1:1) und gegen den FSV Dorheim (Kreisliga A Friedberg, 0:0), welches gleichzeitig Kaichens erstes Spiel beim Herby-Dimmer-Cup war.

Erste Mannschaft kann 0:2-Rückstand drehen, Zweite unterliegt deutlich

17.07.22, 17:00 Uhr
SVS – SV Oberdorfelden 5:2
Im zweiten Vorbereitungsspiel siegte unsere von Co-Trainer Winkler geleitete Germania mit 5:2 gegen den SV Oberdorfelden. Die Gäste erwischten dabei den besseren Start in die Partie, als diese durch einen Doppelschlag von Salehi (16‘) und Hahn (19‘) mit zwei Treffern in Führung gingen. Doch unserem SVS reichten fünf effektive Minuten, um die Partie zu drehen. Zuerst erzielte Schwalheim-Kapitän Funck (24‘) per Strafstoß den Anschlusstreffer, bevor Rosi (26‘, 29‘) mit seinem persönlichen Doppelpack die Germania in Führung brachte.
Im zweiten Durchgang baute Manuel Schneider (51‘) die Schwalheimer Führung aus, ehe Eigengewächs Hebenstreit (74‘) in seinem zweiten Spiel im Seniorenbereich seinen ersten Treffer für den SVS erzielen konnte.

17.07.22, 15:00 Uhr
SVS II – SV Oberdorfelden II 1:13
Das erste Testspiel unserer zweiten Mannschaft ging mit 1:13 gegen die zweite Mannschaft des SV Oberdorfelden verloren. An einem gebrauchten Tag für die 1B erzielte Czolnik (81‘) den einzigen Treffer für den SVS. Beim SV Oberdorfelden II trugen sich Alafaghani (26‘, 29‘, 69‘, 74‘, 85‘), Graeser (10‘, 22‘, 30‘, 34‘), Al Ghazzi (40‘, 59‘), Farsak (45‘) und Bertram (52‘) in die Torschützenliste ein.