Allgemein

Kocatürk unterschreibt zur neuen Saison für zwei Jahre als Cheftrainer des SV Germania Schwalheim

Der SV Germania Schwalheim hat für kommende Spielzeit einen neuen Mann an der Seitenlinie gefunden. Das Erbe von Interimstrainer Björn Bosland wird mit Gökhan Kocatürk ein junger, ehrgeiziger Trainer antreten, der aktuell erfolgreicher Übungsleiter des KOL-Spitzenteams des SV Nieder-Weisel ist.
Unter Kocatürks Führung spielt der SV Nieder-Weisel in dieser Spielzeit nicht nur mit drei Mannschaften in C-, B- und Kreisoberliga, sondern präsentiert die erste Mannschaft des SVN eine glänzende Saison und steht mit vier Punkten Vorsprung sowie einem Spiel in der Hinterhand auf Rang zwei der Tabelle, einzig hinter der noch stärker aufspielenden TSG Ober-Wöllstadt.
Der 35-Jährige, der als aktiver Spieler unter anderem in der U19-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt, zu Oberligazeiten beim KSV Klein-Karben und bei einigen Vereinen in der Verbandsliga und Gruppenliga aktiv war, kommt nach vier Spielzeiten als Cheftrainer des SV Nieder-Weisel zum SVS. Vor seinem Engagement in Nieder-Weisel sammelte Kocatürk bereits mit dem SV Nieder-Wöllstadt und dem SC Dortelweil Erfahrung als Trainer in der Gruppenliga.
Kocatürk legt viel wert auf das Zusammenleben und die Gemeinschaft in einem Verein.


„Mir ist wichtig, dass die Zusammenarbeit zwischen 1a und 1b reibungslos verläuft und dass es sich als selbstverständlich darstellt, in der jeweils anderen Mannschaft bei Bedarf auszuhelfen. Mein Beispiel dafür ist der SV Nieder-Weisel. Die Mannschaften hießen zwar 1a, 1b und 1c, doch war jedem klar, dass wir nur gemeinsam Erfolg haben können.

Gökhan Kocatürk


Auf dem Spielfeld predigt Kocatürk Ballbesitzfußball und intensives Spiel gegen den Ball. Zudem ist eines seiner Ziele, sowohl die Mannschaft als auch jeden einzelnen Spieler technisch und taktisch weiterzuentwickeln.
Der Name Kocatürk ist in Schwalheim kein fremder, denn Gökhans Vater spielte einst bei der Germania.


„Natürliche sprach ich mit meinem Vater, der SVS-Vergangenheit besitzt, über diese Möglichkeit. Er äußerte sich positiv über den Verein, was den Eindruck bei meinen Gesprächen mit dem sportlichen Leiter Dennis Harsch bestätigte. So war relativ schnell klar, dass ich das Traineramt übernehmen werde.“

Gökhan Kocatürk


Zudem sprach Kocatürk noch über die A-Liga Friedberg und seinen Zweijahresvertrag.


„Prinzipiell bin ich jemand, der nachhaltig arbeiten möchte und ich denke, dass das Umfeld in Schwalheim dies möglich macht. Des Weiteren ist die A-Liga-Friedberg Neuland für mich. Natürlich reizt es mich, in einer neuen Liga zu arbeiten und ich bin gespannt was, mich in den zwei Jahren in Schwalheim erwartet.“

Gökhan Kocatürk

Freundl schießt Germania zum zweiten Heimsieg in Folge, zweite Mannschaft belohnt gute Leistung mit drei Zählern

30.03.22, 20:00 Uhr
SVS II – FC Nieder-Florstadt II 4:1

Unsere zweite Mannschaft zeigte im Heimspiel gegen den FC Nieder-Florstadt II, welches im Norweger-Modell ausgetragen wurde, eine gute Leistung und siegte mit 4:1. Arnold (17‘) brachte die Hausherren in Führung, ehe wenige Minuten später Fräsinescu (22‘) den Ausgleich für den FC erzielte. Im zweiten Durchgang stellte Hofmann (50‘) die erneute Führung wieder her, bevor Kaya (63‘) und der eingewechselte Streuber (68‘) die Treffer zum 4:1 Endstand besorgten.

31.03.22, 20:00 Uhr
SVS – FC Nieder-Florstadt 5:0

Nachdem die Zweite des SVS am Vortag mit 4:1 gegen die zweite Mannschaft des FC Nieder-Florstadt siegte, zeigte auch unsere erste Mannschaft eine überzeugende Leistung und sichert sich mit einem 5:0-Heimerfolg im Flutlichtspiel gegen die erste Mannschaft des FC Nieder-Florstadt den zweiten Dreier der Rückrunde. Unsere Germania fand gut ins Spiel und war in den ersten Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Freundl (4`) eröffnete das Toreschießen, indem er eine gute Kombination des SVS im Mittelfeld erfolgreich im Kasten des FC unterbrachte. Danach kamen die Nieder-Florstädter besser ins Spiel und kreierten einige Torchancen, doch Kuhn im Kasten der Germania war nicht zu bezwingen.
Auch im zweiten Abschnitt kam der SVS besser aus der Kabine und war mit Freundl (56`) erneut zur Stelle, denn dessen Volleyschuss schlug im oberen rechten Eck ein. Wenige Minuten später erzielte Wichmann (65`) aus dem Gewühl heraus den nächsten Treffer, ehe Umlauf (68‘) nach Hereingabe aus dem Halbfeld endgültig das Spiel entschied. Zum Abschluss gelang Freundl (76‘) sein dritter Treffer des Tages, als er während einer Unaufmerksamkeit der Nieder-Florstädter Abwehr den Ball eroberte und den weit vorne stehenden Dimmer im Tor des FC überlupfte.

Germania empfängt im ersten Spiel der englischen Woche den FC Nieder-Florstadt

31.03.22, 20:00 Uhr
SVS – FC Nieder-Florstadt

Nach dem hart erkämpften Sieg im Rückrundenauftakt gegen den TUS Rockenberg holt unsere Germania am 31.03.22 um 20:00 Uhr auf heimischem Rasen die Partie gegen den FC Nieder-Florstadt nach. Auch unsere Gäste aus Nieder-Florstadt absolvierten bis jetzt nur eine Rückrundenpartie zuhause gegen den SV Germania Ockstadt (0:3) und befinden sich in der aktuell verzerrten Tabelle mit einem Torverhältnis von 28:51 auf dem 13. Tabellenplatz.

Großes Engagement und ein früher Treffer sichern die ersten drei Zähler der Rückrunde gegen Rockenberg

27.03.22, 15:30 Uhr
SVS – TUS Rockenberg 1:0

Mit dreiwöchiger Verspätung startete auch unsere Germania in die zweite Saisonhälfte und setzte sich nicht schön, aber mit großem Engagement mit 1:0 gegen den TUS Rockenberg durch. Es war kein Spiel, wie man es in der Hinrunde vom SVS präsentiert bekam, denn den Germanen fehlte über weite Strecken die Kraft, um dem TUS Paroli bieten zu können. Schwalheim lauerte auf die Fehler der Gäste und nutzte die erste Nachlässigkeit direkt aus. Freundl eroberte im Zweikampf am Rockenberger Strafraum den Ball und setzte Umlauf (13‘) im Zentrum ein, der mit einem Schuss unter die Latte die frühe Führung brachte. Im restlichen ersten Durchgang hatten die Rockenberger mehr vom Spiel, zielten aber mit ihren Abschlüssen nicht genau genug. Kurz vor der Pause landete Umlauf Abschluss aus spitzem Winkel nur am Außennetz, als auch er eine Unaufmerksamkeit der Defensive der Gäste ausnutzte und allein auf TUS-Keeper Groß zulief.
Im zweiten Durchgang erhöhte sich der Druck des TUS und man spielte fast ausschließlich auf das SVS-Gehäuse. Der Ausgleich wäre längst verdient gewesen, doch die Gäste schafften es trotz mehrerer Chancen nicht, den Ball an Schlussmann Kuhn im Kasten von Schwalheim vorbeizubringen. Als dieser einmal geschlagen schien, konnte SVS-Kapitän Funck auf der Linie klären und den Ausgleich verhindern. In der fünfminütigen Nachspielzeit fiel ein abgefälschter Freistoß vor die Füße eines Rockenberger Angreifers, der aus halblinker Position freistehend im Sechzehner das Tor verfehlte. Kurz darauf pfiff der Unparteiische die Begegnung ab und die Erleichterung im Lager der Germania war groß.

Rückrundenauftakt für A-Liga-Team zuhause gegen Rockenberg

27.03.22, 15:30 Uhr
SVS – TUS Rockenberg

Nachdem eine Krankheitswelle das Bestreiten der ersten Rückrundenspiele verhinderte, beginnt die zweite Saisonhälfte unserer Germania am 27.03.22 um 15:30 Uhr im Heimspiel gegen den TUS Rockenberg. Die Gäste starteten mit einer Niederlage beim SSV Heilsberg (8:3) und einem Remis gegen den SV Germania Ockstadt (1:1) in die Rückrunde und befinden sich mit 23 Punkten und einem Torverhältnis von 36:34 auf dem neunten Rang.

27.03.22, 13:00 Uhr
SVS II – TUS Rockenberg II

Das Heimspiel unserer zweiten Mannschaft am 27.03.22, um 13:00 Uhr findet nicht statt.

Zweite Mannschaft reist trotz Rosi-Doppelpack mit leeren Händen aus Gambach ab

Unsere zweite Mannschaft verlor ihr Auftaktspiel der Rückrunde beim Tabellendritten aus Gambach nach 0:2 Auswärtsführung noch mit 3:2. In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren des FC mehr Spielanteile und auch die besseren Torgelegenheiten, scheiterten aber entweder an Germanen-Keeper Tippmann oder verfehlten das Schwalheimer Gehäuse.
Im zweiten Durchgang kam die Germania besser ins Spiel und ging durch Rosi (54‘) mit 0:1 in Führung, als dieser nach einem Befreiungsschlag von Lechner das Laufduell gegen den Gambacher Verteidiger für sich entschied und trocken ins Tor abschloss. Nun kamen auch die Gastgeber wieder gefährlich vor den Kasten des SVS, doch Tippmann verhinderte zunächst den Ausgleichstreffer. Eine knappe Viertelstunde nach dem Führungstreffer fand eine punktgenaue Flanke von May erneut Rosi (68‘), welcher per Kopf seinen Doppelpack schnürte und die Führung ausbaute. Im weiteren Verlauf nutzten jedoch die Gastgeber ihre Chancen. Erst traf Besler (72‘) vom Punkt zum Anschlusstreffer, ehe zwei Minuten später Dosdal (74‘) den Ausgleich erzielte. Kurz darauf nutze Dohar (80‘) die entstandene Unaufmerksamkeit in der Schwalheimer Defensive aus und drehte das Spiel für den FC. Letzte Bemühungen des SVS blieben ohne Erfolg, sodass die Gambacher einen 3:2 Auftaktsieg feierten.

Rückrundenauftakt in Hoch-Weisel findet nicht statt, zweite Mannschaft reist zum Topspiel nach Gambach

06.03.22, 15:30 Uhr
SV Hoch-Weisel – SVS

Das Gastspiel unserer ersten Mannschaft beim SV Hoch-Weisel findet nicht statt.

06.03.22, 15:30 Uhr
FC Gambach – SVS II

Zu Beginn der Rückrunde hat unsere Zweite eine schwere Aufgabe zu bewältigen, wenn unsere Jungs am Sonntag, dem 06.03.22, um 15:30 Uhr beim Tabellendritten aus Gambach zu Gast sind. Der FC stellt mit 61 Treffern die beste Offensive der Kreisliga C Gruppe 1 und weist gleichzeitig mit dem SV Ober-Mörlen II die beste Defensive auf. So überwinterten die Gastgeber mit 36 Punkten und zwei Zählern Vorsprung auf unsere Germania auf Rang drei der Tabelle, während sich unsere Reserve auf dem fünften Platz wiederfand. Der FC Gambach verbuchte in den Testspielen der Wintervorbereitung einen Sieg gegen den SC Teutonia Kohden (7:0, Kreisliga B Büdingen), eine Niederlage beim SV Hermannstein (5:2, Kreisliga C Wetzlar) und ein Unentschieden gegen den Traiser FC (1:1).

Germania verliert trotz ordentlicher Leistung in Friedberg, zweite Mannschaft gleich erst spät in Leidhecken aus

27.02.22, 15:00 Uhr
VfB Friedberg – SVS 3:2

Unsere Germania zeigte trotz erneuter Testspielniederlage in der Generalprobe vor dem Rückrundenstart eine ordentliche Leistung beim VfB Friedberg. Im ersten Durchgang sah man ein ausgeglichenes Spiel, welches hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Die erste große Gelegenheit der Partie hatte M. Schneider, der nach einem Eckstoß im Strafraum zum Kopfball kam. Dieser flog jedoch zu zentral aufs Tor des VfB und stellte dementsprechend kein Problem für Friedbergs Keeper Meistring dar. Durch erste Unstimmigkeiten in der Schwalheimer Hintermannschaft kamen die Gastgeber zu ihrer ersten großen Chance, als Patzwald (27‘) allein auf Germanen-Schlussmann Funk zulief und flach zur 1:0 Führung einschob. Knapp zehn Minuten später glich Rosi (37‘) für den SVS aus, indem er einen Abpraller kontrollierte und aus 16 Metern unten rechts versenkte.
Wenige Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Hausherren wieder in Führung, als Ramze (56‘) nach einem langen Ball im Strafraum auftauchte und aus spitzem Winkel erfolgreich vollendete. Die Germania ließ sich vom erneuten Rückstand nicht beeindrucken und kam kurz darauf durch Umlauf (64‘) nach starker Vorarbeit von Rosi zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf verpasste es die Germania den Führungstreffer zu erzielen, als Bievel in Szene gesetzt wurde, aber den Ball nicht am eingewechselten VfB-Keeper Jakobs vorbeibrachte. Kurz vor dem Schlusspfiff leistete sich die Germania einen Ballverlust im Spielaufbau, der teuer von Vozniak (90‘) bestraft wurde, da dieser plötzlich frei vor Funk stand und den Siegtreffer für Friedberg erzielte.

27.02.22, 15:00 Uhr
SG Reichelsheim/Leidhecken – SVS II 2:2

Im letzten Test vor Beginn der Rückrunde erspielte sich unsere zweite Mannschaft ein 2:2 Unentschieden bei der SG Reichelsheim/Leidhecken. In einer torlosen ersten Hälfte vergab der SVS einige Chancen auf die Führung und wurde infolgedessen in Halbzeit zwei bestraft. Wirkner (62‘) und Felten (74‘) brachten die Gastgeber mit 2:0 in Front, ehe die Germania in den letzten fünf Minuten durch ein Freistoßtor von M. Pauli (85‘) und einen Treffer von Arnold (86‘) ausglichen.

Generalprobe für beide Teams: A-Liga-Team trifft auf den VfB Friedberg, während die Zweite nach Leidhecken reist

27.02.22, 15:00 Uhr
VfB Friedberg – SVS

Nachdem das Team von Trainer Bosland vergangenen Samstag den ersten Sieg der Wintervorbereitung gegen den FC Ajax Rödgen einfahren konnte, testet unsere Erste am Sonntag, dem 27.02.22, um 15:00 Uhr ein letztes Mal vor Rückrundenstart beim KOL-Team des VfB Friedberg. Mit 17 Zählern aus 13 Partien in der KOL Friedberg steht der VfB im Tabellenmittelfeld auf Platz neun und weist ein ausgeglichenes Torverhältnis von 31:30 auf. Die Gastgeber testeten in dieser Wintervorbereitung bereits drei Mal und setzten sich dabei sowohl gegen unseren Ligakonkurrenten aus Nieder-Florstadt (4:1) sowie die FSG Altenstadt (5:2, KOL Büdingen) durch. Im ersten Test musste man sich beim Gruppenligateam des FV Stierstadt (10:0) geschlagen geben.

27.02.22, 15:00 Uhr
SG Reichelsheim/Leidhecken – SVS II

Auch unsere zweite Mannschaft bestreitet am Sonntag, dem 27.02.22, um 15:00 Uhr ihr letztes Testspiel bei der SG Reichelsheim/Leidhecken. Die Hausherren beendeten die Hinrunde mit 15 Zählern aus 15 Spielen und einem negativen Torverhältnis von 31:46 auf Tabellenplatz zwölf der benachbarten Kreisliga C Gruppe 2. Für die SG ist es das erste Testspiel dieser Wintervorbereitung.

Erste und zweite Mannschaft siegen in Rödgen

19.02.22, 18:00 Uhr
FC Ajax Rödgen – SVS 1:7
SVS-Trainer Bosland feierte beim 1:7 Testspielerfolg gegen den FC Ajax Rödgen seinen ersten Sieg seit erneutem Amtsantritt. Doch zu Beginn der Partie tat sich Schwalheim schwer, gefährliche Szenen vor dem gegnerischen Tor zu kreieren. Zwar lagen die Germanen in Sachen Ballbesitz weit vorne, fanden aber wenige Lösungen beim Spiel in der Angriffszone. Rödgen lauerte auf Kontersituationen und war damit erfolgreich, als Platz (32‘) nach Unstimmigkeiten in der Schwalheimer Hintermannschaft allein auf SVS-Keeper Funk zulief und per Flachschuss die 1:0-Führung erzielte. Kurz vor der Pause erlöste Ben Youssef (44‘) die Germanen mit seinem Ausgleichstreffer, als er einen Abpraller im Netz unterbrachte.
Im zweiten Durchgang kam der SVS gut aus der Kabine und erspielte sich Chance für Chance gegen tapfer verteidigende Rödger. Petzolds (48‘) Distanzschuss überraschte Ajax-Keeper Fernengel und brachte die Germania früh im zweiten Abschnitt in Führung. Der Treffer brachte den Zug ins Rollen und ebnete den Weg für fünf weitere Treffer. Hachenberger (60‘) baute die Führung wenig später auf 1:3 aus, ehe Umlauf (75‘), Freundl (78‘) und M. Schneider (80‘) innerhalb von fünf Minuten das Spiel entschieden. Zum Schluss lenkte Ajax-Keeper Fernengel (87‘ ET) einen Eckstoß von Freundl zum 1:7 ins eigene Tor, was zugleich den Endstand markierte.

19.02.22, 16:00 Uhr
FC Ajax Rödgen II – SVS II 0:3

Unsere Zweite gewann ihr erstes Testspiel beim Ligakonkurrenten aus Rödgen mit 0:3. In der ersten Hälfte belohnten Hess (20‘) per Fernschuss und Marcel Lechner (31‘), der eine Freistoß aus 18 Metern direkt verwandelte, die gute Leistung unserer Germania. Auch die Gastgeber hatten ihre Chancen, konnten Germanen-Keeper Tippmann aber nicht bezwingen. So stellte Hofmann (74‘) vom Punkt auf 0:3 und setzte den Schlusspunkt des ersten erfolgreichen Vorbereitungsspiels unserer Reserve.