SocialMediaTeam

Auswärtssieg und Rosi Doppelpack sichern Germania den vierten Rang der Kreisliga A, zweite Mannschaft beendet Saison trotz Niederlage auf Platz sechs

12.06.22, 15:30 Uhr
SG Oppershofen – SVS 1:2

Unserer Germania gelang mit einem 1:2-Auswärtserfolg bei der SG Oppershofen ein erfolgreicher Abschluss dieser Spielzeit. Von Beginn an versteckte sich der SVS nicht und spielte freudig nach vorne. Rosi (12‘) erzielte per Fernschuss die frühe Führung für die Germania, welche jedoch durch SGO-Spielführer Schwarz (14‘) kurz darauf im Anschluss an einen Eckstoß egalisiert wurde. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs drückte die Germania auf die erneute Führung. Die größte Chance ließ Winkler liegen, als sein Kopfball knapp über den Querbalken flog.
In Durchgang zwei kam die SGO besser aus der Kabine und ließ nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff die große Chance zur Führung liegen. Nach schneller Kombination lief Bellersheim allein auf das Schwalheimer Gehäuse zu, scheiterte jedoch an SVS-Keeper Tippmann. Danach beruhigte die Germania das Spiel und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Es dauerte einige Zeit, bis die Germania die nächste hochkarätige Einschussmöglichkeit kreierte, welche aber eiskalt von Rosi (72‘) genutzt wurde. Eine Hereingabe von Freundl fiel genau auf den Fuß des am zweiten Pfosten lauernden Rosi, welche per Direktabnahme die erneute Führung wiederherstellte. Infolgedessen konzentrierte sich Schwalheim auf die Defensive und die SGO drückte auf den Ausgleich. Doch durch gutes Abwehrverhalten und einen gut mitspielenden Torwart im Schwalheimer Gehäuse konnte die 1:2-Auswärtsführung über die Zeit gebracht werden. Mit diesem Auswärtssieg sicherte sich das Team im letzten Spiel unter der Leitung von Interimstrainer Bosland den vierten Tabellenrang der Kreisliga A Friedberg und beendet die Spielzeit mit 47 Punkten aus 30 Spielen und einem Torverhältnis von 64:57 Toren.

12.06.22, 13:00 Uhr
SV Echzell II – SVS II 4:1
Im letzten Spiel der Saison unterlag unsere zweite Mannschaft bei der Reserve des SV Echzell mit 4:1. Winkler (22‘, 28‘) brachte die Hausherren per Doppelpack in Führung, ehe Er (30‘) zeitnah den Anschlusstreffer für die Germania markierte. Im zweiten Durchgang stellte Zinnkann (56‘) den alten Abstand für Echzell wieder her, bevor Bauer (78‘) den Treffer zum 4:1-Endstand erzielte. Somit beendet unsere zweite Mannschaft diese gute Saison mit einem Torverhältnis von 84:55 Treffern und 57 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Spielzeit 21/22 endet für beide Teams der Germania mit Auswärtsspielen in Oppershofen und Echzell

12.06.22, 15:30 Uhr
SG Oppershofen – SVS

Zum Schluss der Spielzeit 21/22 ist unsere Germania am Sonntag, dem 12.06.22, um 15:30 Uhr bei der SG Oppershofen zu Gast. Mit 28 Zählern und einem Torverhältnis von 37:77 ist die SG vor dem letzten Spieltag auf dem 13. Platz. In den letzten drei Partien holten die Oppershofener neben einer Niederlage gegen den SSV Heilsberg (2:5) zwei Siege beim SV Ober-Mörlen (0:1) und beim SV Ockstadt (1:2) und sicherten sich damit den frühzeitigen Klassenerhalt.

12.06.22, 13:00 Uhr
SV Echzell II – SVS II

Im letzten Spiel dieser Saison trifft unsere zweite Mannschaft am Sonntag, dem 12.06.22, um 13:00 Uhr auf die Reserve des SV Echzell. Die Echzeller sind mit 31 Zählern und einem Torverhältnis von 39:83 auf dem neunten Tabellenplatz. Aus den letzten drei Partien konnten sechs der möglichen neun Zähler gewonnen werden, als der SVE gegen dem TFV Ober-Hörgern II (2:0) und beim SVP Fauerbach II (0:1) siegte. Dazu kommt eine Niederlage gegen den SV Nieder-Weisel III (0:5).

Zweite Mannschaft spielt letztes Heimspiel der Saison gegen den FC Ajax Rödgen II, A-Liga-Partie gegen Kaichen findet nicht statt

03.06.22, 19:30 Uhr
SVS II – FC Ajax Rödgen II

Im letzten Heimspiel dieser Spielzeit trifft unsere zweite Mannschaft am Freitagabend, dem 03.06.22, um 19:30 Uhr auf die zweite Mannschaft des FC Ajax Rödgen. Mit zwölf Zählern und einem Torverhältnis von 53:147 ist unser Gast das Schlusslicht der Kreisliga C Gruppe 1. Mit zwei Niederlagen beim TUS Rockenberg II (12:3) und bei der SG Melbach/Bingenheim II (4:1) sowie einem Sieg gegen die zweite Mannschaft des SVP Fauerbach (3:0) holte sich der FC drei der möglichen neun Zähler aus den letzten drei Begegnungen. Im Hinspiel setzte sich unsere Germania auswärts mithilfe eines Treffers von Marcel Lechner und einem Doppelpack von Rosi mit 2:3 durch.

03.06.22, 20:30 Uhr
SVS – FC Kaichen

Das Spiel unserer Germania gegen den Meister des FC Kaichen findet nicht statt.

Germania unterliegt dem SKV Beienheim II trotz vier eigenen Treffern

01.06.22, 20:00 Uhr
SVS – SKV Beienheim II 4:6

Unsere Germania unterlag dem SKV Beienheim II im Heimspiel am Mittwochabend mit 4:6. Der SVS startete gut in die Partie und ging durch Ben Yousseff (7‘) in Führung, als dieser im Duell mit Gästekeeper Merkert die Nerven behielt und einschob. Doch auch die Beienheimer nutzten ihre Chancen und kamen durch Tiras (15‘) zum Ausgleich. Kurz darauf bauten die Gäste die Führung aus, indem Bilkenroth (26‘,32‘) zuerst per Kopf, dann per Flachschuss doppelt einnetzte. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Freundl (40‘) per Abpraller nach seinem eigenen Schuss den Abstand auf 2:3.
Im zweiten Durchgang drückte die Germania, doch es fehlten die hochkarätigen Chancen. Dies bestrafte der SKV und setzte einen Konter, an dessen Ende Hirzmann (74‘) den vorherigen Abstand wiederherstellte. Nur wenige Minuten später traf erneut die Germania per direktem Freistoßtor von Umlauf (78‘), ehe Bilkenroth (80‘) im Konter das 3:5 für die Beienheimer erzielte. In der Nachspielzeit verkürzte die Germania abermals durch Freundl auf nur einen Treffer Rückstand, doch auch der letzte Konter des SKV fand seinen Weg ins Schwalheimer Gehäuse und Hachenburger entschied die Partie mit seinem Tor zum 4:6 endgültig.

Gruppenliga-Reserve aus Beienheim am Mittwochabend zu Gast in Schwalheim

01.06.22, 20:00 Uhr
SVS – SKV Beienheim II

Nach dem 2:2-Remis gegen die Germania aus Ockstadt trifft unser SVS im Abendspiel am Mittwoch, dem 01.06.22, um 20:00 Uhr auf die Gruppenliga-Reserve des SKV Beienheim. Mit 34 Punkten und einem Torverhältnis von 50:73 Toren steht der SKV auf dem zehnten Tabellenplatz. Aus ihren letzten drei Begegnungen siegten die Beienheimer im Heimspiel gegen den Traiser FC (5:2), verloren jedoch jeweils beim FC Kaichen (7:2) und gegen den SV Hoch-Weisel (0:2). Im Hinspiel gingen die drei Zähler kampflos an unsere Germania, da der SKV nicht angetreten ist.

Duell der Germanen endet erneut mit Unentschieden, zweite Mannschaft gleicht trotz spätem Rückstand noch aus

29.05.22, 15:30 Uhr
SVS – SV Ockstadt 2:2

Das Rückspiel im Duell der Germanen endete ebenso wie das Hinspiel mit einem Unentschieden. Inverso (6‘) brachte die Gastgeber per Volleyabnahme aus knapp 16 Metern früh in Führung. Dies brachte viel Sicherheit ins Ockstädter Spiel, was sich auch anhand des Ballbesitzes in der Frühphase der ersten Hälfte widerspiegelte. Der SVO nutzte das Oberwasser, um erneut durch Inverso (27‘) auf 2:0 zu erhöhen, als dieser nach Doppelpass an der Strafraumgrenze unhaltbar ins lange Eck abschloss. Im weiteren Verlauf sicherten sich die Schwalheimer nach und nach mehr Ballbesitz und fanden zurück ins Spiel. Nach einem zunächst geklärten Standard des SVS hatte Rosi das Auge für den außen mitgelaufenen Funck, der den Ball scharf hereinbrachte. Weinert (41‘ ET) kam SVS-Stürmer Freundl zuvor und erzielte den Anschlusstreffer für den SVS ins eigene Tor.
Im zweiten Durchgang drängte Schwalheim auf den Ausgleich, doch die Ockstädter Verteidigung war über weite Strecken nicht leicht zu überwinden und leitete mithilfe von langen Bällen immer wieder gefährliche Konter ein. So verpassten es die Gäste ein ums andere Mal den alten Abstand wieder herzustellen und trafen dazu noch den Außenpfosten. So erhöhte sich der Schwalheimer Druck in der Schlussviertelstunde und Rosi (85‘) gelang per Flachschuss aus 16 Metern der umjubelte Ausgleich für unsere Germania, welcher schließlich auch den Endstand der Partie markierte.

25.05.22, 19:30 Uhr
SVS II – SVP Fauerbach II 2:2

Im Heimspiel unserer zweiten Mannschaft am Mittwochabend, welches im Norweger-Modell ausgetragen wurde, trennte sich unsere Germania mit 2:2 gegen die Reserve des SVP Fauerbach. Leman (21‘) erzielte die Führung für den SVS, welche auch bis kurz vor Spielende Bestand hatte. Dann drehte Tewelde Weldemichael (65‘, 68‘) in der Schlussphase das Spiel zugunsten der Gäste, ehe Tumanyan (70‘) mit dem Schlusspfiff den Ausgleich für die Germania erzielte.

SVS empfängt die Germania aus Ockstadt

29.05.22, 15:30 Uhr
SVS – SV Germania Ockstadt

Nach zwei Auswärtspleiten in Folge trifft unsere Germania am Sonntag, dem 29.05.22, um 15:30 Uhr zuhause auf den SV Germania Ockstadt. Die Gäste sind mit 44 Punkten und einem Torverhältnis von 52:39 Toren aktuell auf Platz vier der Tabelle. In ihren letzten drei Begegnungen waren die Ockstädter zuletzt zweimal im Heimspiel gegen den SSV Heilsberg (2:1) und beim A-Liga-Meister aus Kaichen (1:3) erfolgreich. Zuvor musste man sich beim FSV Kloppenheim (4:2) geschlagen geben. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 1:1 Unentschieden.

Germania gibt zunächst gedrehte Partie in der Schlussphase aus der Hand, Viererpack von May reicht der zweiten Mannschaft nicht für Auswärtssieg

22.05.22, 15:30 Uhr
SSV Heilsberg – SVS 4:3

Der SSV Heilsberg sicherte sich durch den 4:3-Heimsieg gegen unsere Germania wichtige Zähler im Abstiegskampf. SSV-Goalgetter Wirth (18‘) brachte die Heilsberger nach einem schwerwiegenden Fehler im Aufbauspiel mit 1:0 in Führung, als dieser allein aufs Tor lief und SVS-Keeper Tippmann mit einem Lupfer überspielte. Wendlandt (33‘) baute diese Führung aus, indem er aus halbrechter Position per Flachschuss in die lange Ecke traf. Der Germania gelang es zu diesem Zeitpunkt nicht, die nötige Ruhe ins Offensivspiel zu bringen und kam nicht gefährlich genug in die Box. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel eine Flanke von Funck genau in den Fuß von Ben Yousseff (45‘), welcher ohne Probleme ins leere Tor einschob. Bei dieser Aktion verletzte sich der Heilsberger Keeper Ribeiro Carvalho und musste ausgewechselt werden, als dieser mit seinem Verteidiger zusammenprallte.
Nach Wiederanpfiff spielte Schwalheim besser auf und erzielte durch einen Flachschuss von Rosi (54‘) den Ausgleich früh in der zweiten Hälfte, ehe Freundl (60‘) nur wenige Minuten später mit seinem Treffer das Spiel drehte. Beide Treffer im zweiten Durchgang fielen mit einem Mann Überzahl, da eine zehnminütige Strafe gegen einen Heilsberger Spieler ausgesprochen wurde. Knapp 20 Minuten vor Schluss musste der SSV erneut zehn Minuten mit einem Mann weniger spielen, doch dem SVS gelang es nicht, den Deckel drauf zu machen und das Spiel zu entscheiden. So erzielte Lockl (88‘) mit einem Schuss ins rechte obere Eck den späten Ausgleich. Nun warf der SSV alles nach vorne und setzte in der Nachspielzeit ihren Torgaranten Wirth (90‘) per Steilpass ein, welcher zum groß umjubelten Siegtreffer einnetzte.

22.05.22, 13:00 Uhr
SV Nieder-Weisel III – SVS II 6:4

Unsere Zweite musste sich im Gastspiel bei der dritten Mannschaft des SV Nieder-Weisel mit 6:4 geschlagen geben. Trotz eines Doppelpacks von May (21‘, 31‘), der Schwalheim im ersten Durchgang in Führung brachte, drehte der SVN das Spiel noch in der ersten Hälfte durch die Treffer von Lauckhardt (32‘), Hofmann (35‘ ET) und Sancar (38‘) innerhalb von nur sechs Minuten. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber nach Eigentor von Hofmann (48‘) die Führung. Erneut durch May (67‘) gelang es der Germania nochmal auf einen Treffer zu verkürzen, doch Sancar (69‘) und Reinhardt (74‘) entschieden die Partie nur wenige Minuten später zugunsten von Nieder-Weisel. May (83‘) erzielte zwar noch seinen vierten Treffer des Tages, doch war die Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Germania reist zum SSV Heilsberg, zweite Mannschaft trifft auf Tabellennachbarn aus Nieder-Weisel

22.05.22, 15:30 Uhr
SSV Heilsberg – SVS

Am Sonntag, dem 22.05.22, um 15:30 Uhr, bestreitet unsere Germania ihr zweites Auswärtsspiel in Serie, wenn das Team von Trainer Bosland zum SSV Heilsberg reist. Mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 65:102 befindet sich der SSV im Abstiegskampf der Kreisliga A und ist dementsprechend auf Punkte angewiesen. Die Heilsberger verloren ihre letzten drei Spiele beim FC Kaichen (10:2), bei der SG Wohnbach/Berstadt (2:1) und beim SV Ockstadt (2:1) allesamt. Im Hinspiel setzte sich unsere Germania mit einem späten Treffer von Umlauf mit 3:2 durch.

22.05.22, 13:00 Uhr
SV Nieder-Weisel III – SVS II

Nach der knappen Auswärtsniederlage gegen die SG Melbach/Bingenheim II steht für unsere Zweite gleich die nächste Aufgabe in der Fremde an, wenn man am Sonntag, dem 22.05.22, um 13:00 Uhr bei der dritten Mannschaft des SV Nieder-Weisel zu Gast ist. Die Gastgeber stehen mit 51 Zählern und einem Torverhältnis von 94:40 Toren auf Platz sechs der Tabelle und sind somit direkter Verfolger unserer Reserve, welche sich mit zwei Punkten mehr auf dem fünften Rang befindet. Aus den letzten drei Partien holten der SVN mit zwei Siegen beim FC Ajax Rödgen II (3:13) und beim SVP Fauerbach II (0:7) sowie einem Remis gegen die zweite Mannschaft des SV Ober-Mörlen (2:2) sieben der neun möglichen Punkte. Im Hinspiel siegte unsere Germania mit 6:2 auf heimischen Rasen.

Groß-Karben stoppt Offensive der Germania, zweite Mannschaft verliert trotz Auswärtsführung

19.05.22, 20:15 Uhr
KSG Groß-Karben – SVS 2:0

Unsere Germania konnte bei der KSG Groß-Karben nichts Zählbares mitnehmen und verlor mit 2:0. In der ersten Halbzeit agierte die Germania passiv und überließ den Gastgebern den Ball, welche sich durch gefährliche Steckpässe zwei gefährliche Gelegenheiten erspielten. Diese vereitelte SVS-Keeper Funk und bewahrte den SVS vor einem frühen Rückstand. Freundl vergab die größte Chance der Germania im ersten Durchgang, als sein Schuss aus knapp 16 Metern am rechten Pfosten vorbeiging. Kurz vor dem Pausenpfiff verwandelte Genc (45‘) einen direkten Freistoß aus 20 Metern und brachte somit die verdiente Führung für die Hausherren.
In Hälfte zwei störte die Germania den Spielaufbau der Groß-Karbener deutlich früher und zwang die Hausherren somit zu Fehlern. Hachenberger hatte die zwei besten Chancen für die Germania, als sein Volley nach einer Ecke über das Tor flog, bevor er später im Alleingang an KSG-Keeper Nimer scheiterte. Auf der anderen Seite hielt Schlussmann Funk die Germania mit sehenswerten Paraden im Spiel. Schließlich traf Bagriacik (83‘) per Direktabnahme von der Strafraumkante zum 2:0 für die KSG und brachte damit sein Team auf die Siegerstraße.

17.05.22, 19:30 Uhr
SG Melbach/Bingenheim II – SVS II 2:1

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer aus Ober-Mörlen musste sich unsere zweite Mannschaft trotz Auswärtsführung bei der SG Melbach/Bingenheim II am Ende mit 2:1 geschlagen geben. Tumanyan (18‘) brachte die Germania im ersten Abschnitt in Führung. In der zweiten Halbzeit traf Grams (60‘) zum Ausgleich, ehe Steinhorst (69‘) das Spiel zu Gunsten der Gastgeber drehen konnte.