Abteilungen

1B verliert unter Woche bei der SG Wohnbach/Berstadt, Partie der 1A in Rockenberg wurde abgesagt

17. Spieltag, Saison 22/23

17.11.22, 19:30 Uhr
SG Wohnbach/Berstadt II – SVS 1B 3:0 (2:0)

Unsere 1B verpasste es im Auswärtsspiel bei der SG Wohnbach/Berstadt II etwas Zählbares mitzunehmen und verlor zum Schluss ohne eigenen erzielten Treffer mit 3:0. Im ersten Durchgang hatte der SVS mehr vom Spiel und versuchte sich in die gegnerische Gefahrenzone zu kombinieren. Jedoch verpasste es das Team von Trainer Kocatürk die richtigen Entscheidungen zu treffen und sendete nur wenige Torschüsse auf das Tor von SG-Keeper Scherer. Auf der anderen Seite nutzte die SG einen zu kurz gespielten Rückpass auf Schwalheims Keeper Tippmann, um mit ihrer ersten Chance in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause erhöhte Diehl vom Elfmeterpunkt nach Foulspiel von Pauli zur 2:0-Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins ab, in der Schwalheim weiter auf das Tor der Hausherren drückte. So scheitere Leman mit einem Flachschuss an Scherer im Kasten der SG, bevor Hebenstreits Abschluss aus elf Metern abgeblockt wurde. Auch Bievel versuchte aus 16 Metern den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte aber mit seinem Schuss am Querbalken. So reichte ein Konter in der Nachspielzeit für die SG aus, um durch Diehl auf 3:0 zu erhöhen und das Spiel zu entscheiden.

20.11.22, 15:00 Uhr
TUS Rockenberg – SVS 1A

Das Spiel wurde abgesagt und wird zu einem anderen Zeitpunkt neu angesetzt.

1A verliert zwei Punkte in letzter Sekunde, 1B sichert sich durch stabile Defensive einen Zähler

Spieltag 15, Saison 22/23

13.11.22, 15:00 Uhr
FV Bad Vilbel II – SVS 1A 3:3 (1:0)
Unsere 1A verspielt in letzter Sekunde den zweiten Auswärtssieg dieser Saison und nimmt durch den Vilbeler Ausgleich in der Nachspielzeit „nur“ einen Zähler bei der Verbandsligareserve mit. SVS-Übungsleiter Kocatürk gab als Ziel des ersten Durchgangs vor, hinten keinen Gegentreffer zu kassieren und stellte seine Truppe dementsprechend ein. Schwalheim verteidigte die Angriffe des FV Bad Vilbel erfolgreich mit vollem Einsatz und ließ sogut wie keine hochkarätige Einschussgelegenheit für die Gastgeber zu. Im Gegenteil stand die erste Großchance auf Seiten des SVS zu Buche, als nach einem Eckstoß von Freundl sowohl Max Winkler, als auch Kapitän Schneider einen Schritt zu spät kamen, um das Spielgerät über die Linie zu drücken. Auf der Gegenseite schob Dramé (35’) für die Gastgeber zur Führung ein, nachdem eine abgefälschte Freistoßflanke vor seinen Füßen landete.
Im zweiten Durchgang stellte Kocatürk sein System um und agierte mit Freundl, Ben Youssef und dem eingewechselten Rosi im Offensivverbund. Kurz nach Wiederanpfiff brachte Max Winkler (47‘) im Zuge eines Lechner-Freistoßes den Schwalheimer Ausgleich, als der Ball nach einem Pfostentreffer von Freundl auf der Linie tanzte und Winkler mit dem Ball über die Linie lief. Auf der anderen Seite konnte der FV wieder in Führung gehen, als Schwalheim zweimal die Chance nicht nutzte, das Leder zu klären und Ruiz (58‘) zur erneuten Führung für Bad Vilbel einnetzte. Doch auch diese Führung konnten die Hausherren nicht halten und Funck (63’) nutzte einen Abpraller nach erneutem Lechner-Standard zum wiederholten Ausgleich. Knapp zehn Minuten später kombinierten sich Bievel und Freundl durch das Vilbeler Mittelfeld, bevor letzterer Rosi (72‘) in Szene setzte, der aus 18 Metern per Direktabnahme mit der Innenseite das Spielgerät zur hoch umjubelten Gästeführung flach in die Ecke schob. Nun waren noch gute 20 Minuten zu Spielen und unsere Germania verteidigte die erkämpfte Führung mit allen Mitteln. In der letzten Aktion des Spiels flog ein Eckstoß des FV in den Schwalheimer Sechzehner. Der Ball konnte aus der Luft nicht geklärt werden und fiel zu Boden, wo Arikaya (94‘) seine Möglichkeit nutzte und zum Ausgleich traf.

13.11.22, 13:00 Uhr
SV Echzell II – SVS 1B 0:0 (0:0)
Im Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des SV Echzell, welches im Norweger Modell ausgetragen wurde, hielt unsere 1B durch eine aufopferungsvolle Defensivarbeit hinten die Null und konnte einen Zähler beim SVE entführen.

1A reist zur Verbandsligareserve nach Bad Vilbel, 1B ist zu Gast in Echzell

16. Spieltag Saison 22/23

13.11.22, 15:00 Uhr
FV Bad Vilbel II – SVS 1A

Nach der unglücklichen Niederlage gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim gastiert unsere 1A am Sonntag, dem 13.11.22, um 15:00 Uhr bei der Verbandsligareserve des FV Bad Vilbel. Die Hausherren stehen mit 25 Zählern und einem Torverhältnis von 43:12 Toren auf dem sechsten Platz der Kreisliga A Friedberg und weisen neben der zweitbesten Defensive der Liga auch den drittbesten Angriff vor. In der Bilanz der letzten drei Partien siegte der FV einmal bei der SG Beienheim/Dorn-Assenheim II (4:0) und spielte Unentschieden beim FSV Dorheim (0:0). Zuletzt musste man sich beim SV Ockstadt (2:0) geschlagen geben.

13.11.22, 13:00 Uhr
SV Echzell II – SVS 1B

Am Sonntag, dem 13.11.22, ist unsere Germania ab 13:00 Uhr zu Gast bei der zweiten Mannschaft des SV Echzell. Die Gastgeber stehen mit 17 Zählern und einem Torverhältnis von 23:25 Toren auf dem siebten Tabellenplatz. Aus den letzten drei Partien konnten die Echzeller nur einem Zähler beim Remis gegen den VfR Butzbach II (3:3) ergattern. Zuvor verlor man bei der SG Wohnbach/Berstadt II (4:1) und bei der zweiten Mannschaft des FSV Dorheim (3:0).

1A verliert trotz gutem Spiel gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim, 1B ringt sich nach mehrfachem Rückstand zum Remis

15. Spieltag Saison 22/23

06.11.22, 14:30 Uhr
SVS 1A – SG Hoch-Weisel/Ostheim 0:1 (0:0)
Unsere 1A verliert eine insgesamt ausgeglichene Partie gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim durch einen späten Treffer mit 0:1 und verpasst es somit wichtige Zähler für den Klassenerhalt zu sammeln. Gleich in der ersten Minute hatte Hachenberger die große Chance, Schwalheim früh in Führung zu bringen, doch dieser traf aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig und verfehlte das Tor. Im weiteren Verlauf spielte Schwalheim im ersten Durchgang den besseren Fußball, doch konnte die rausgespielten Chancen nicht nutzen. Die größte Chance vergab Funck nach einem an Max Winkler verübten Foulspiel vom Elfmeterpunkt. Ebenfalls Funck war es, dessen Volleyschuss vom Sechzehner nur knapp über den Querbalken flog. Auf Seiten der Gäste hatte Tillmann die einzige nennenswerte Torchance in Durchgang eins, als dieser aus spitzem Winkel an SVS-Tormann Flo Winkler scheiterte.
In der zweiten Hälfte hatten die Gäste mehr Ballbesitz und versuchten die Schwalheimer Abwehr durch Hereingaben und Schnittstellenbälle zu bezwingen. Doch durch weiterhin gute Schwalheimer Defensivarbeit blieb die Zahl der gefährlichen Chancen für die SG gering. Auf Schwalheimer Seite lenkte SG-Keeper Bieber einen Volleyschuss von Bievel aus 15 Metern über den Querbalken. So kam es, dass Nicolai (79’) nach Zuspiel von Tillmann allein auf Flo Winkler zulief und trocken durch die Beine des Keepers zur 0:1-Auswärtsführung einschob. Doch die Schwalheimer Köpfe blieben oben und die Germania spielte auf den Ausgleich. Nach einem Foulspiel an SVS-Kapitän Schneider bekam unsere Germania die erneute Chance vom Punkt auf den Ausgleich, doch Hachenberger scheiterte mit seinem Versuch an Bieber im Kasten der SG. In den letzten Sekunden der Partie drückte Max Winkler nach einem Eckstoß den Ball per Kopf Richtung Tor, doch Strasheim gelang es, den Ball auf der Linie zu klären und sicherte seinem Team somit den Auswärtssieg.

06.11.22, 12:30 Uhr
SVS 1B – SG Hoch-Weisel/Ostheim II 4:4 (1:2)
Trotz doppeltem zwei-Tore-Rückstand gelang es unserer 1B am Ende ein Remis gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim II einzufahren. Im ersten Durchgang ließ der SVS den Ball gut laufen, verpasste es aber in den gut rausgespielten Situationen den Abschluss zu finden. Die Gäste erzielten durch einen satten Fernschuss von Seipel (2‘) die frühe Führung, welche in der Schlussphase der ersten Hälfte durch Strasheim (42‘) ausgebaut wurde. Mit dem Pausenpfiff erzielte Wichmann (44‘) auf Zuspiel von Funk den verdienten Anschlusstreffer.In der zweiten Halbzeit dauerte es einige Zeit, bis Dunst (75‘) den Schwalheimer Ausgleich besorgte, bevor Pfeil (77‘) und Fink (82‘) die SG wieder mit zwei Toren in Front brachten. Doch unsere 1B bewies Moral und glich durch Petzold (84‘) und Leman (87‘) den zweiten zwei-Tore-Rückstand in dieser Begegnung aus und sicherte Schwalheim einen Zähler.

Titelbild: Foto-Jaux

Germania empfängt die SG Hoch-Weisel/Ostheim in Rödgen

15. Spieltag Saison 22/23

06.11.22, 14:30 Uhr
SVS 1A – SG Hoch-Weisel/Ostheim

Nachdem unsere Germania am vergangenen Mittwoch den Einzug ins Viertelfinale des Licher Kreispokals im Elfmeterschießen gegen den FSV Kloppenheim klarmachte, steht am Sonntag, dem 06.11.22, um 14:30 das Ligaspiel gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim an. Aktuell befindet sich die Spielgemeinschaft mit 18 Zählern und einem Torverhältnis von 35:28 Toren auf dem achten Rang der A-Liga. Vergangenen Sonntag beendete die SG ihre Niederlagenserie von vier Spielen mit einem Heimsieg gegen das Spitzenteam aus Ockstadt (2:1), während in den beiden vorigen Spielen gegen den FSV Dorheim (1:3) sowie gegen die SG Beienheim/Dorn-Assenheim II (6:2) kein positives Endergebnis erzielt werden konnte.
Achtung: Die Partie findet aufgrund der Platzsperre in Schwalheim auf dem Kunstrasen in Rödgen statt.

06.11.22, 12:30 Uhr
SVS 1B – SG Hoch-Weisel/Ostheim II

Am Sonntag, dem 06.11.22, empfängt unsere 1B den Gast der neu formierten SG Hoch-Weisel/Ostheim II auf dem Kunstrasenplatz in Rödgen. Die SG steht mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 32:22 Toren auf dem sechsten Rang der Kreisliga C Gruppe 1. Aus den letzten drei Partien konnten sie jedoch nur einen Zähler beim Remis gegen die zweite Mannschaft des VfR Butzbach (4:4) holen. Zuvor standen zwei Niederlagen bei der SG Wohnbach/Berstadt II (3:1) und gegen den FSV Dorheim II (1:6) zu Buche.

Funk pariert doppelt im Elfmeterschießen und sichert der Germania nach großer Teamleistung den Einzug ins Viertelfinale

Licher Kreispokal Achtelfinale

02.11.22, 20:15 Uhr
SVS – FSV Kloppenheim 6:5 n.E.

In einem kämpferischen Pokalspiel setzte sich unsere Germania auf dem Kunstrasenplatz in Rödgen nach Elfmeterschießen mit 6:5 gegen den Ligakonkurrenten aus Kloppenheim durch. In einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Gäste früh durch einen Fernschuss von Sakiri (8‘) in Führung, jedoch egalisierte Hachenberger (10‘) diese nur zwei Zeigerumdrehungen später nach einem weiten Einwurf von Freundl per Kopf zum 1:1-Ausgleich. Kurz darauf bediente Streuber den mitgelaufenen Bievel, dessen Schuss aber nur am Außennetz landete. Des Weiteren kam Wichmann nach guter Kombination auf Schwalheims linker Seite im Sechzehner zum Abschluss, scheiterte jedoch an da Costa Vilela im Tor des FSV. Wenige Minuten vor der Pause traf Wichmann Kloppenheims Hendrik Huwe im Strafraum am Fuß und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Luedemann schnappte sich die Kugel und schoss ins untere rechte Eck, doch Funk im Kasten unserer Germania parierte den Elfmeter. Prompt folgte der Pfiff des Schiedsrichters und der Strafstoß wurde wegen zu frühem Betreten des Strafraums eines Schwalheimer Spielers wiederholt. So trat Luedemann erneut an, zielte in dieselbe Ecke und traf, obwohl Funk auch bei diesem Versuch die richtige Ecke wählte. Somit ging es mit einem 1:2-Rückstand aus Schwalheimer Sicht in die Pause.
In einem chancenarmen zweiten Durchgang neutralisierten sich beide Teams größtenteils im Mittelfeld und es gab kaum aufregende Torraumszenen. Es dauerte bis in die Schlussphase, als erneut Freundl einen langen Einwurf in die Kloppenheimer Box schleuderte. Nachdem die Kugel verlängert und nicht geklärt werden konnte, fasste sich Wichmann ein Herz und traf mit dem Rücken zum Tor zum hoch umjubelten 2:2-Ausgleich. Somit endete der zweite Durchgang unentschieden und beide Teams verständigten sich gleich auf ein Elfmeterschießen. Der erste Strafstoß auf jeder Seite konnte vom jeweiligen Torwart entschärft werden. Dann trafen für Schwalheim Freundl, Hachenberger und Sablatnig während für den FSV Luedemann, Huwe und Sakiri netzten. Nachdem Funk einen weiteren Stafstoß der Gäste entschärfte, verwandelte Co-Trainer Winkler den entscheidenenden Elfmeter und löste somit das Ticket zum Einzug ins Viertelfinale des Licher Kreispokals für den SV Schwalheim.

Ligainternes Duell im Achtelfinale des Licher Kreispokals gegen den FSV Kloppenheim

Licher Kreispokal Achtelfinale

02.11.22, 20:15 Uhr
SVS – FSV Kloppenheim

Im Rahmen des Achtelfinales des Licher Kreispokals trifft unsere Germania am Mittwochabend, dem 02.11.22, um 20:15 Uhr auf unseren Ligakonkurrenten aus Kloppenheim. Nach einem Freilos in Runde eins des Pokals setzte sich der FSV in Runde zwei im Gastspiel beim FC Hessen Massenheim mit 1:2 durch, während unsere Germania mit einem 2:6-Auswärtserfolg bei der SG Reichelsheim/Leidhecken das Ticket für das Achtelfinale löste.
Aufgrund dessen, dass der Rasen unserer heimischen Spielstätte gesperrt ist, findet das Heimspiel nicht wie gewohnt in Schwalheim, sondern auf dem Kunstrasenplatz in Rödgen statt!

1A verliert erneut wichtige Zähler, 1B musste sich ebenfalls geschlagen geben

14.Spieltag Saison 22/23

30.10.22, 15:00 Uhr
TFV Ober-Hörgern – SVS 1A 4:1 (2:1)
Unsere Germania konnte nicht an die Leistung des Trais-Spiels anknüpfen und verlor das Auswärtsspiel beim TFV Ober-Hörgern mit 4:1. Begünstigt durch eine sowohl körperlich als auch spielerisch schwache Anfangsphase der Germania gelang es dem TFV mit gleich zwei Toren in Führung zu gehen. Mohr (4‘) und Sturm (9‘) wurden im Schwalheimer Sechzehner bei beiden Aktionen nicht ausreichend gestört und holten Kocatürks Elf auf den Boden der Tatsachen zurück. Wenig später stabilisierte sich unsere Germania und ließ den Ball laufen. So setzte SVS-Kapitän Schneider den auf der rechten Seite durchgestarteten Max Winkler ein, dessen flache Hereingabe von Freundl (35‘) zum wichtigen Anschlusstreffer verwertet wurde. In einer ähnlichen Situation wurde Max Winklers Hereingabe abgeblockt, bevor ein Germane zum Abschluss kam. Nach einer Standardsituation für Schwalheim schloss Rost aus aussichtsreicher Position ab, jedoch wurde sein Schuss geblockt, wodurch es mit einem 2:1-Rückstand in die Pause ging.
In den zweiten 45 Minuten versuchte der SVS weiterhin geordnet nach vorne zu spielen. Jedoch schalteten die Gastgeber nach einem Eckstoß der Germania gut um und bauten durch einen Alleingang von Mohr (55‘) die Führung aus. Einige Zeit später kam Spielertrainer Teschner im Zweikampf mit Bievel im Strafraum zu Fall und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Flo Winkler, der nach langer Zwangspause sein erstes Spiel im Tor für seine Germania machte, behielt die Nerven, parierte den Strafstoß und hielt sein Team im Spiel. Der TFV konzentrierte sich seit ihrem dritten Treffer hauptsächlich auf die Defensive, kam jedoch über das Konterspiel zu einigen ungenutzten Torgelegenheiten. Auf Schwalheimer Seite hatten Hachenberger und Hofmann die besten Chancen, welche jedoch nicht den Weg vorbei an TFV-Schlussmann Joerg fanden. So kam es, dass Eckert (82‘) in der Schlussphase das 4:1 erzielte und somit das Spiel endgültig entschied.

30.10.22, 13:00 Uhr
TFV Ober-Hörgern II – SVS 1B 4:1 (2:0)
Im Gastspiel beim TFV Ober-Hörgern II musste sich mit einer 4:1-Niederlage geschlagen geben. Im ersten Durchgang gingen die Hausherren mit 2:0 durch Schwedes (11‘) und Heinl (19‘) in Führung. Nachdem Dolle (50‘) zu Beginn der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer für die Germania markierte, stellte Heinl (53‘) nur wenige Minuten später den alten Abstand wieder her. In der Schlussphase erzielte Heinl (77‘) mit seinem dritten Treffer an diesem Tag das 4:1 und entschied somit die Partie endgültig zu Gunsten des TFV.

Germania reist mit zwei Mannschaften nach Ober-Hörgern

14. Spieltag Saison 22/23

30.10.22, 15:00 Uhr
TFV Ober-Hörgern – SVS 1A

Nach dem erfolgreichen Heimspiel gegen den Traiser FC reist unsere Germania am Sonntag, dem 30.10.22, um 15:00 Uhr zum TFV Ober-Hörgern. Die Hausherren haben mit zehn Punkten einen Zähler mehr als unser SVS und befinden sich mit einem Torverhältnis von 18:31 Toren auf dem zwölften Rang. Die Bilanz der letzten drei Spiele zeigt, dass der TFV vier der möglichen neun Punkte holte. Neben einer Niederlage beim TUS Rockenberg (4:0) siegte man im Auswärtsspiel beim FSV Dorheim (0:2), bevor ein Remis gegen die SG Beienheim/Dorn-Assenheim II (2:2) zu Buche stand.

30.10.22, 13:00 Uhr
TFV Ober-Hörgern II – SVS 1B

Am Sonntag, dem 30.10.22 ist unsere 1B um 13:00 Uhr beim TFV Ober-Hörgern II zu Gast. Die Gastgeber stehen mit sechs Zählern und einem Torverhältnis von 8:33 Toren einen Rang hinter der Germania auf dem 13. Platz. In ihren letzten drei Spielen war der TFV einmal gegen den VfR Butzbach II (4:1) siegreich, nachdem man bei der SG Wohnbach/Berstadt II (5:1) und beim FSV Dorheim II (3:0) eine Niederlage einstecken musste.

Germania siegt in enorm wichtigem Heimspiel gegen Trais

13. Spieltag Saison 22/23

22.10.22, 17:00 Uhr
SVS 1A – Traiser FC 2:1 (0:0)

Am Samstagabend siegte unsere Germania im Heimspiel gegen den Traiser FC mit 2:1 und fuhr somit den dritten Sieg der Saison ein. Auf einem schwierig zu bespielendem Schwalheimer Rasen galt es für beide Teams in erster Linie über ein gesundes Zweikampfverhalten ins Spiel zu kommen. Die Gäste hatten nach einem Fehler im Schwalheimer Aufbauspiel die erste große Gelegenheit in der Partie, als ein missglückter Abschluss von Graef auf der Linie von SVS-Schlussmann Funk aufgehalten wurde. Auf der Gegenseite brachte die Germania Freundl und Rosi in aussichtsreiche Position, welche jedoch den richtigen Moment für den Abschluss verpassten. Somit ging es torlos 0:0 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff war unser SVS weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und bekam nach einem Handspiel im Fünfmeterraum einen Elfmeter zugesprochen, welcher souverän von Funck (50‘) zur Schwalheimer Führung verwandelt wurde. Knapp zehn Minuten später eroberte Wichmann (60‘) in der gegnerischen Hälfte den Ball und lief alleine auf TFC-Keeper Weiss zu. Sein Abschluss fand den Weg ins Netz und unsere Germania war auf der Siegerstraße. Wenige Momente später vergab Wichmann die Chance auf das 3:0, als seine Direktabnahme nach einer Hereingabe von Freundl über den Querbalken flog. Ebenfalls hatte Bievel bei einer Kontergelegenheit das 3:0 auf dem Fuß, dieser schoss jedoch aus halbrechter Position knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor Schluss erzielten die Traiser den Anschlusstreffer, als Mueller (83‘) im Anschluss an eine Flanke am zweiten Pfosten lauerte und den Ball über die Linie drückte. Doch unsere Germania verteidigte bis zur letzten Sekunde aufopferungsvoll das Tor von Funk und brachte gemeinsam das Ergebnis über die Zeit.

22.10.22, 15:00 Uhr
SVS 1B – SVP Fauerbach 0:3

Durch den Nichtantritt unserer 1B wird das Spiel mit 0:3 für den SVP Fauerbach gewertet.