Suche
Close this search box.

Allgemein

1A kommt trotz Chancenplus nicht über ein Remis hinaus, Auswärtssieg im Testspiel für die 1B

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 3

22.07.23, 17:00 Uhr
VfR Ilbenstadt – SVS 1:1 (0:0)

Im dritten Vorbereitungsspiel des Sommers kam unsere Germania nicht über ein Remis beim VfR Ilbenstadt hinaus. Gleich in den ersten fünf Minuten scheiterte der als Mittelstürmer agierende Neuzugang Schmidt zwei Mal an VfR-Schlussmann Arndt. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs schafften es auch Hebenstreit und Yasaroglu nicht unsere Germania mit guten Chancen in Führung zu bringen.
Wenige Minuten nach Wiederanpfiff brachte Yasaroglu (54‘) seine Farben in Front, nachdem er auf Zuspiel von Freundl den VfR-Keeper umkurvte und einschob. Kurz nachdem Freundl die nächste gute Chance für unsere Germania vergab, erzielte Elouarde (58‘) nach Schwalheimer Ballverlust vor dem eigenen Sechzehner den Ausgleich für die Hausherren. Unsere Germania drängte nun auf erneute Führung, ließ jedoch gleichzeitig Raum für Kontergelegenheiten der Gastgeber. Freundl und Schmidt hatten auf Seiten der Germania weitere gute Torchancen, während Cagan und Fröhlich für den VfR gefährlich vor das Tor des SVS kamen. Bis kurz vor Abpfiff versuchte unsere Germania nach vorne zu kombinieren, doch auch Freundls erneuter Versuch an diesem Abend ein Tor zu erzielen wurde im letzten Moment von einem Ilbenstädter Verteidiger geblockt.

Kocatürk resümiert nach der Partie: Unsere Schwäche in der Chancenverwertung verfolgt uns saisonübergreifend weiterhin. Nichtsdestotrotz sind wir vollkommen im Soll und werden an unserer Abschlussschwäche arbeiten. Dann bin ich überzeugt, dass wir eine gute Saison spielen werden.

SVS-Keeper Rost stellt sich Kocatürks Fragen zum Spiel:
Kocatürk:
Was sagst du zum Auftritt deiner Mannschaft in Ilbenstadt?
Markus Rost: Mich freut es natürlich, dass wir kaum Chancen unserer Gegner zulassen und vorne gut miteinander kombinieren. Dabei müssen aber auch mehr Tore für uns rausspringen.

Kocatürk: Hat das Team die Vorgaben des Trainerteams umgesetzt?
Markus Rost: Gegen den Ball haben wir unsere Aufgaben erfüllt, doch angesichts der Statistik von mehr als zehn Torversuchen müssen wir einfach mehr als ein Tor schießen.

23.07.23, 17:00 Uhr
SG Reichelsheim/Leidhecken – SVS 1:2 (1:1)
Das vierte Testspiel entschied unsere Germania mit einem 1:2-Auswärtserfolg bei der SG Reichelsheim/Leidhecken für sich. Grün-weiß ging durch Marcel Lechner (8‘ FE) mittels eines an Sablatnig verwirkten Foulelfmeters früh in Führung. Ebenfalls Marcel Lechner hatte bis zur Hälfte des ersten Durchgangs zwei weitere Chancen, jedoch mangelte es in beiden Situationen an der Qualität des Abschlusses. Im Anschluss an einen Standard der SG erzielte Bischoff (29‘) mit einem guten Kopfball den Ausgleich für die Hausherren. Gegen Ende von Halbzeit eins nahm das Übergewicht für die SG zu und SVS-Schlussmann Winkler bewahrte sein Team mit mehrfach ausgezeichneten Paraden vor dem Rückstand.
Zu Beginn von Durchgang zwei zeigte sich ein ähnliches Bild wie gegen Ende des ersten Abschnitts, denn Winkler glänzte mit wichtigen Paraden für seine Germania. Auf Schwalheimer Seite hatten Neuzugang Sürcek per Distanzschuss und der eingewechselte Michael Lechner Chancen zur erneuten Führung, bevor erneut Marcel Lechner (78‘) den Abpraller eines Freistoßes von Petzold versenkte. In der Schlussphase hatte Schmidt auf Seiten der Hausherren noch zwei Mal die Chance zum Ausgleich, doch unsere Germania schaffte es die Führung über die Zeit zu bringen.

Kocatürk zeigt sich zufrieden: Trotz leichten Vorteilen der Gastgeber ist dieser Sieg wichtig für die Moral und die Stimmung in der Mannschaft. Außerdem freut es mich, dass mit Sürcek ein weiterer Neuzugang sein Debüt für Schwalheim geben konnte.

Vizekapitän Groß blickt auf das Spiel zurück:
Kocatürk: Wie fandest du das Spiel?
Groß: Es war ein von beiden Teams robust geführtes Spiel. Ich finde wir haben uns viel Mühe gegeben und versucht die Vorgaben umzusetzen. Außerdem hat man gemerkt, dass uns die hohe Intensität während Vorbereitung mit fortlaufender Spieldauer zu schaffen gemacht hat.

Kocatürk: Hat das von dir auf den Platz geführte Team die Vorgaben des Trainerteams erfüllt?
Groß: In Halbzeit eins war ich nicht zufrieden mit der Umsetzung. Nach einer guten Ansprache und taktischer Umstellung hat mir der zweite Durchgang viel besser gefallen.

Kocatürk: Wie ist es für dich in dieser Saison zum Vizekapitän der 1B ernannt worden zu sein?
Groß: Natürlich macht es mich stolz für meinen Heimatverein als Vizekapitän auflaufen zu dürfen und ich möchte mit meinem Ehrgeiz und meiner Motivation das Team antreiben. Zudem will ich als Vorbild an mir selbst arbeiten und mich auch fußballerisch bestmöglich weiterentwickeln.  

1A kommt trotz Chancenplus nicht über ein Remis hinaus, Auswärtssieg im Testspiel für die 1B Read More »

Doppeltes Testspielwochenende gegen Ilbenstadt und Reichelsheim/Leidhecken

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 3

22.07.23, 17:00 Uhr
VfR Ilbenstadt – SVS
Unsere Germania bestreitet das dritte Testspiel der Vorbereitung beim VfR Ilbenstadt. In der abgelaufenen Saison fand sich der VfR mit 17 Punkten und einem Torverhältnis von 36:84 Toren auf dem zwölften Tabellenplatz der Kreisliga B Gruppe 2 wieder. Bislang absolvierte das Team von Ex-Schwalheim-Trainer Daniel Haack zwei Vorbereitungsspiele, in denen eine Niederlage gegen den SV Assenheim (1:5) sowie ein Sieg gegen die KSG Bönstadt (0:1) zu Buche steht.

Testspiel 4

23.07.23, 17:00 Uhr
SG Reichelsheim/Leidhecken – SVS

Im vierten Test trifft unser SVS auf die SG Reicheslheim/Leidhecken. Die SG beendete die letzte Spielzeit mit 24 Punkten und einem Torverhältnis von 44:77 Toren auf dem neunten Platz der Kreisliga C Friedberg Gruppe 2. Der bislang einzige Test der Gastgeber gegen den SVP Fauerbach II (3:3) endete mit einem Remis.

SVS-Cheftrainer Kocatürk gibt einen Ausblick auf die beiden Partien:
In beiden Spielen lautet das Ziel die Abläufe und Vorgaben gut umzusetzen sowie die Passqualität zu erhöhen. Mindestens genauso wichtig ist die Arbeit gegen den Ball, bei der wir einerseits Pressingsituationen erkennen müssen, andererseits aber auch aus dem Set heraus sicher in der Verteidigung zu stehen. In beiden Spielen wird eine Mixtruppe aus trainingsfleißigen 1A- & 1B-Spielern zum Einsatz kommen.

1A-Co-Trainer und Torwart Flo Winkler stellte sich zudem einigen Fragen von Kocatürk:
Kocatürk: Wie weit ist das Team bisher in der Vorbereitung vorangekommen?
Flo Winkler: Man merkt deutlich, dass die Mannschaft aufopferungsvoll trainiert und versucht sich bestmöglich an den Vorgaben der Trainer zu orientieren. Nichtsdestotrotz ist in der dritten Vorbereitungswoche beim dem ein oder anderen eine leichte Müdigkeit zu verspüren.

Kocatürk: Gibt es einen Spieler, den du dabei positiv hervorheben möchtest?
Flo Winkler: Fynn Hebenstreit. Er ist auffallend fleißig und entwickelt sich in seinen jungen Jahren sehr gut.

Kocatürk: Wie gefallen dir als Co-Trainer unsere Neuzugänge bisher?
Flo Winkler: Ich denke, dass alle recht schnell im Verein angekommen sind und das familiäre Umfeld des SVS wahrnehmen. Auch die Mannschaft hat die Spieler herzlich aufgenommen.

Doppeltes Testspielwochenende gegen Ilbenstadt und Reichelsheim/Leidhecken Read More »

Germania gestaltet zweites Testspiel der Sommervorbereitung siegreich

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 2

16.07.23, 16:45 Uhr
FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf II – SVS 2:7 (2:4)
Im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung 23/24 setzte sich unsere Germania mit 2:7 gegen die FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf II durch. Direkt zu Beginn der Partie scheiterte SVS-Stürmer Scheel mit einem Alleingang am gut aufgelegten FSG-Schlussmann Moser. In den folgenden knapp 20 Minuten zeigte sich unser Team von keiner guten Seite. Im Anschluss an einen Eckstoß der Gastgeber segelte der Ball im zweiten Versuch Richtung langer Pfosten. Dort prallte der Ball von Heß‘ (13‘ ET) ab und landete im eigenen Kasten zur 1:0-Heimführung. Nachdem Moser einen platzierten Freistoß von SVS-Kapitän Schneider parierte, erzielte Lenz (17’) nach schwachem Zweikampfverhalten der Schwalheimer Defensive mit einem Schuss auf 18 Metern den zweiten Treffer der Partie für die FSG. Wenige Minuten später jedoch erzielte unsere Germania durch Hachenberger (20‘) nach Balleroberung von Max Winkler und guter Kombination mit Scheel und Bievel den Anschlusstreffer. In den folgenden zehn Minuten spielte sich unsere Germania in einen Rausch und erspielte sich viele Torchancen. Zunächst scheiterte Scheel am FSG-Keeper, bevor Bievels Torschuss auf der Linie geklärt wurde. Ebenso setzte sich Yasaroglu auf rechtsaußen durch, jedoch scheiterte auch er an Moser im Kasten der FSG. Schließlich war es Bievel (29‘), der den Ball nach Steckpass von Scheel am Moser zum Ausgleich vorbeispitzelte. Fünf Minuten später netzte Hachenberger (34‘) nach Steilpass von Bievel im Alleingang zur erstmaligen Schwalheimer Führung ein. Noch vor der Pause schnürte auch Bievel (43‘) seinen Doppelpack, nachdem Winkler flach von links hereinspielte, Scheel den Pass durch seine Beine rollen ließ und Bievel per Direktabnahme mit links traf. Noch vor der Pause entschärfte Moser einen DIstanzschuss von Heß, bevor Bievel aus 11 Metern über das Tor zielte.
Mit dem Seitenwechsel gab Schröer sein Debüt in Grün-Weiss und hütete das Schwalheimer Gehäuse tadellos. Auch im zweiten Durchgang war unsere Germania die spielbestimmende Mannschaft. Zunächst scheiterten Kuhn und Bievel beide per Kopf im Anschluss an eine Standardsituation. Kurz darauf traf Greitzke (60‘ ET) unglücklich ins eigene Netz, nachdem Rosi im Alleingang zunächst an Moser scheiterte, der Abpraller jedoch durch Greitzke ins Netz befördert wurde. Eine Minute später scheiterte Hebenstreit im Eins-gegen-Eins per Flachschuss an Moser. Scheel machte das halbe Dutzend mit einem Rechtsschuss voll, nach Rosi einen Steilpass auf die Außenbahn zu Hachenberger spielte, der für Scheel in den Rückraum ablegte. Im weiteren Verlauf scheiterten Özkan, Scheel und Lechner (2x) vor dem gegnerischen Gehäuse, während Hachenberger (86‘) nach Flanke von Scheel den Ball zum dritten Mal an diesem Tag über die Linie drückte.
Alles in allem zeigte sich Trainer Kocatürk am Spielende zufrieden mit der Leistung unserer Germania. Trotz holprigem Start dominierte sein Team die Partie und siegte in der Höhe verdient. Nichtsdestotrotz soll weiter an der Chancenverwertung und dem Zweikampfverhalten gearbeitet werden.

Kocatürk befragte den angeschlagen fehlenden SVS-Stürmer Freundl zur Partie:

Kocatürk: Wie fandest du den 2. Auftritt unserer Germania in der Vorbereitung?
Freundl: Unter dem Strich haben wir unsere Hausaufgaben erledigt, jedoch müssen wir am Thema Chancenverwertung weiterarbeiten.

Kocatürk: Was sprang dir positiv ins Auge und wo siehst du Nachholbedarf?
Freundl: Ich finde wir haben zielstrebiger Richtung gegnerisches Tor gespielt. Das hat mir gefallen. Ausbaufähig ist definitiv das Defensivverhalten und das Vehindern einfacher Gegentore.

Kocatürk: Wie schätzt du die Leistung unserer beiden Torgefährlichsten Spieler Hachenberger (3T, 1A) und Bievel (2T, 2A) ein?
Freundl: Mich freut es, dass die Jungs ihre Torgefahr unter Beweis stellen konnten. Hoffentlich hat das Spiel das Selbstvertrauen der beiden gestärkt, damit wir häufiger ihre Tore feiern können.

Germania gestaltet zweites Testspiel der Sommervorbereitung siegreich Read More »

Germania reist für Test Nummer zwei nach Eichelsdorf

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 2

16.07.23, 16:45 Uhr
FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf II – SVS

Im zweiten Testspiel gastiert das Team von Trainer Kocatürk bei der zweiten Mannschaft der FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf. Die Gastgeber spielen in der Kreisliga B Gruppe 2 im Kreis Büdingen und beendeten die letzte Spielzeit mit 14 Punkten und einem Torverhätlnis von 29:63 Toren auf dem elften Tabellenplatz. Für die FSG ist es das erste Vorbereitungsspiel diesen Sommer.

Germania reist für Test Nummer zwei nach Eichelsdorf Read More »

Erstes Testspiel endet mit Auswärtsniederlage in Hoch-Weisel

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 1

13.07.23, 19:30 Uhr
SG Hoch-Weisel/Ostheim – SVS 8:2 (0:2)
Das erste Spiel unserer Germania ging beim A-Ligisten der SG Hoch-Weisel/Ostheim mit 8:2 verloren. In Durchgang eins, in dem sich fast ausschließlich ein 1A-Kader auf dem Feld befand, war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten spielerischen Vorteilen auf Seiten der Germania. So ging Kocatürks Team früh durch Freundl (2‘) in Führung, welcher von Scheel allein auf SG-Keeper Wächtershäuser geschickt wurde. Zwar scheiterte Freundl zunächst am Heimkeeper, versenkte jedoch den Nachschuss zur frühen Führung. Nur eine Minute später zeichnete sich Germanen-Keeper Rost mit einer guten Parade aus, als Sancar zum Abschluss kam. Rost lenkte den über ihn fliegenden Ball noch über das Gehäuse. Daraufhin beruhigte sich das Spiel und beide Teams kamen nur vereinzelt zu Chancen. Auf Schwalheimer Seite traf Scheel (17‘) nur knapp neben das Tor, während Celikkale (29‘) an Rost scheiterte. In der 32. Minute köpfte Örtner den Ball nach Eckstoß Richtung Tor, doch Heß klärte den Ball auf der Linie und verhinderte somit den Ausgleich. Nur wenige Minuten später setzte Hachenberger nach Unsicherheiten in der SG-Defensive nach und eroberte das Spielgerät tief in der gegnerischen Hälfte. Im Strafraum folgte der Querpass auf Scheel (38‘) der per Direktabnahme ins kurze Eck vollendete. Kurz darauf kam Lechner (40’) frei vor dem Tor der SG zum Abschluss, nachdem er sich zuvor mit Freundl und Scheel freikombinierte. Sein Schuss verfehlte das Tor jedoch nur knapp und so ging es mit einer 0:2-Auswärtsführung in die Halbzeit.Nach dem Seitenwechsel wechselte die Germania 9 Feldspieler und den Keeper aus und brachte einen Großteil des 1B-Teams auf den Rasen, die während der ersten Halbzeit ein intensives Training am Spielfeldrand absolvierten. Nun verdeutlichte sich die Überlegenheit der SG HWO und die Hausherren drehten die Partie. Sancar (47‘) erzielte den ersten Treffer für die SG, bevor der eingewechselte Nicolai (51‘, 54‘) mit seinem Doppelpack das Spiel drehte. Emrich (58‘), Tillmann (64‘) und Dogan (80‘) sorgten für die Vorentscheidung, ehe Ludwig mit seinem Doppelpack den Endstand markierte. Kocatürk zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner 1B, welche trotz negativem Ergebnis stets versuchte fußballerische Lösungen zu finden und nicht aufhörte zu Kämpfen.

Zudem stellte sich SVS-Stürmer Umlauf nach dem Spiel den Fragen von Trainer Kocatürk zum heutigen Testspiel und zur bisherigen Vorbereitung:

Kocatürk: Wie fandest du die erste Halbzeit des Tests gegen die SG HWO?
Umlauf: Aufgrund der gezeigten spielerischen und läuferischen Leistung würde ich in Schulnoten eine 2- geben.

Kocatürk: Wie siehst du die bisherige Sommervorbereitung?
Umlauf: Die bisherigen 6 Einheiten haben mir gut gefallen. Obwohl die Einheiten laufintensiv und kräftezehrend sind, liegt der Fokus klar auf dem Spiel mit dem Ball, was mir persönlich sehr gut gefällt. Außerdem muss man die Trainingsbeteiligung hervorheben. Es macht sehr viel Spaß so gut wie jedes Training mit mehr als 20 Spielern auf dem Rasen zu stehen.

Erstes Testspiel endet mit Auswärtsniederlage in Hoch-Weisel Read More »

Erstes Testspiel der Saison 23/24 gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim

Saison 23/24 Sommervorbereitung
Testspiel 1

13.07.23, 19:30 Uhr
SG Hoch-Weisel/Ostheim – SVS

Sommervorbereitung 23/24 spielt unsere Germania ihr erstes Testspiel bei der SG Hoch-Weisel/Ostheim. Der A-Ligist beendete die letzte Spielzeit mit 41 Punkten und einem Torverhältnis von 70:64 Toren auf Rang acht. Unsere Germania befand sich zum Hauptrundenabschluss mit 27 Zählern und einem Torverhältnis von 46:86 Toren auf dem Relegationsplatz und stieg nach zwei intensiven Spielen gegen den TSV Bad Nauheim II in die Kreisliga B ab.

Coach Kocatürk gibt einen kleinen Ausblick auf die Partie:
Nach den ersten sechs Trainingseinheiten in circa zehnTagen spielen wir im ersten Testspiel gegen den A-Ligisten der SG Hoch-Weisel/Ostheim. Da die Spiele am vergangenen Sonntag aufgrund der hohen Temperaturen ausgefallen sind und nun kein Testspiel unserer 1B stattfindet, werden wir in beiden Halbzeiten zwei verschiedene Teams auf den Platz schicken. Des Weiteren freut es mich, dass wir morgen sechs unserer Neuzugänge in Aktion sehen werden. Ich wünsche allen Spielern ein verletzungsfreies Spiel und vorallem den Neuzugängen einen guten Start ins Spielgeschehen mit unserem Team.

Erstes Testspiel der Saison 23/24 gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim Read More »

Schwalheim steigt im Elfmeterschießen gegen den TSV Bad Nauheim II aus der A-Liga ab

Relegation Kreisliga A

13.06.23, 20:00 Uhr
SVS – TSV Bad Nauheim II 1:0 (1:0)

Im Hinspiel der Relegation zur Kreisliga A setzte sich unsere Germania auf heimischem Rasen gegen die zweite Mannschaft des TSV Bad Nauheim durch. In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Gäste per Kopf die erste Gelegenheit der Partie, jedoch flog der Ball am Gehäuse von SVS-Keeper Flo Winkler vorbei. Kurz darauf folgte die erste Großchance für Schwalheim, als Ben Youssef das Spielgerät tief in der gegnerischen Hälfte eroberte und Freundl ins Duell mit Gualtieri schickte, der Sieger dieses Duells blieb. Daraufhin gelang Ben Youssef erneut ein Ballgewinn im Offensivdrittel und holte einen Freistoß an der Strafraumkante heraus welcher von Scheel (23‘) direkt ins lange Eck zur Schwalheimer Führung verwandelt wurde. Auf Zuspiel von Rosi vergab Freundl eine erneute Riesenchance per Direktabnahme. Wenig später kam es im Strafraum des TSV zu unschönen Szenen. Nachdem Ben Youssef beim Versuch an den Ball zu kommen in Gualtieri reinrutsche, stand dieser auf und trat gegen den SVS-Akteur nach und sah folgerichtig den roten Karton. Daraufhin ging der eigentliche TSV-Goalgetter Deliktas ins Tor.
Im zweiten Durchgang profitierte unsere Germania von der Überzahl und kombinierte freudig in die gegnerische Hälfte. Ben Youssef vergab eine weitere große Chance für Schwalheim, als er an einem Bad Nauheimer Feldspieler auf der Linie scheiterte. Auf der Gegenseite versuchte der TSV mit langen Bällen hinter die Abwehr zu kommen und so den Ausgleich zu erzielen. In der Nachspielzeit schoss Karakoc einen Freistoß aus gefährlicher Position an die Latte des Schwalheimer Kastens. Kurz darauf pfiff der Unparteiische die Partie ab.

17.06.23, 18:00 Uhr
TSV Bad Nauheim II – SVS 10:8 n.E.

Nach großem Kampf und langen 120 Spielminuten plus Elfmeterschießen steigt unsere Germania in der Relegation in die Kreisliga B ab. Die Partie startete mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst schloss SVS-Kapitän Schneider per Direktabnahme im Strafraum ab, traf aber nur über das Tor. Auf der Gegenseite trafen Özkan Can und Karakoc je nach Freistoß den Querbalken, zuvor verpasste Kirim aus fünf Metern per Kopfball. Im späten ersten Durchgang schickte Rosi den mitgelaufenen Ben Youssef auf die Reise, doch durch mangelnde Ballkontrolle kam Deliktas im Kasten des TSV vor ihm an die Murmel. Quasi mit dem Pausenpfiff stocherte Emrovic (45‘) den Ball aus dem Gewühl heraus über die Schwalheimer Torlinie zur nicht unverdienten Halbzeitführung für den TSV.
Kurz nach Wiederanpfiff traf Özkan Can (49‘) per Kopfball nach Eckstoß von Karakoc zum zweiten Treffer für den TSV. Obwohl es im weiteren Verlauf der Partie Chancen auf beiden Seiten gab, erzielte erst Umlauf (79‘) nach seiner Einwechslung den Anschlusstreffer für den SVS, als er Deliktas im Duell umkurvte und ins leere Tor einschob. Dieser Treffer bedeutete gleichzeitig die Verlängerung, in der unsere Germania die Oberhand behielt, jedoch zahlreiche Chancen vergab. In Teil eins der Verlängerung schoss Umlauf im Alleingang auf Deliktas über das Tor. In Hälfte zwei setzte sich Ben Youssef sehenswert gegen zwei TSV-Spieler durch und flankte den Ball in die Mitte, jedoch wurde scheiterte Freundl zunächst an Deliktas, ehe Hebenstreit über das Tor verzog. Sekunden vor dem Schlusspfiff traf Rosi per Volleyabnahme die Unterkante der Latte.
Im Elfmeterschießen vergab Scheel den ersten Schwalheimer Elfmeter, nachdem Karakoc zuvor den ersten Strafstoß des TSV verwandelte. Hachenberger, Funck, Pato-Otero und Yasaroglu trafen für Grün-Weiß, während Kirim, Deliktas und Kilic für den TSV versenkten. Emrovic hätte mit seinem Treffer den Aufstieg für Bad Nauheim perfekt machen können, aber sein Schuss verfehlte das Tor. So traten noch Rosi, Umlauf und Freundl für Schwalheim an und verwandelten. Für den TSV netzten Bahattin Bayrak, Baier, Karaca und Radu, bevor SVS-Spielführer Schneider mit seinen Strafstoß an Deliktas scheiterte und der TSV den Aufstieg in die A-Liga feierte.

Schwalheim steigt im Elfmeterschießen gegen den TSV Bad Nauheim II aus der A-Liga ab Read More »

Schwalheim und der TSV Bad Nauheim II spielen zweimal 90 Minuten um das Ticket für die Kreisliga A

Relegation Kreisliga A

13.06.23, 20:00 Uhr
SVS – TSV Bad Nauheim

Am Dienstagabend, dem 13.06.23, findet für unsere Germania das letzte Heimspiel dieser langen Saison statt, wenn die Gruppenligareserve des TSV Bad Nauheim nach Schwalheim reist. Der TSV spielte eine überzeugende Saison in der Kreisliga B Gruppe 1 und sicherte sich mit 59 Zählern und einem Torverhältnis von 122:38 Toren noch vor dem letzten Spiel gegen den direkten Verfolger der SG Melbach die Vizemeisterschaft. Zudem schoss Bad Nauheim die meisten Tore in der Liga und stellt mit dem 32-fachen Torschützen Deliktas den zweitbesten Goalgetter der gesamten Kreisliga B Friedberg. Am vorigen Samstag gab es bereits die Chance für den TSV direkt in die Kreisliga A aufzusteigen, doch man verlor das Duell um den vorzeitigen Aufstieg gegen den die SG Rodheim (1:3) auf neutralem Platz in Friedberg-Fauerbach. Die SGR erspielte sich seinerseits in der Hauptrunde den zweiten Platz der Kreisliga B Gruppe 2 und ist nun A-Ligist.
Das Rückspiel findet entsprechend auf dem Rödger Kunstrasen statt und wir am Samstag. dem 17.06.23, um 18:00 Uhr angepfiffen.

Schwalheim und der TSV Bad Nauheim II spielen zweimal 90 Minuten um das Ticket für die Kreisliga A Read More »

1B verliert das letzte Saisonspiel knapp, Nichantritt des FV Bad Vilbel II beendet die Hauptrunde der 1A

Spieltag 30 Saison 22/23

04.06.23, 15:00 Uhr
SVS 1A – FV Bad Vilbel II

Durch den Nichantritt des FV Bad Vilbel II wird das Spiel mit 3:0 für den SV Schwalheim gewertet.

02.06.23, 19:30 Uhr
SVS 1B – SV Echzell II 1:2 (1:2)

Im letzten Spiel der Saison 22/23 musste unsere 1B eine knappe 1:2-Heimniederlage gegen den SV Echzell II einstecken. Den Echzeller Führungstreffer durch Winkler (26‘) egalisierte Kuhn (39‘) noch im ersten Durchgang. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte der SVE den Siegtreffer durch Chawisch (45‘).

1B verliert das letzte Saisonspiel knapp, Nichantritt des FV Bad Vilbel II beendet die Hauptrunde der 1A Read More »

Nach Remis gegen Ober-Hörgern und schmerzlicher Niederlage in Hoch-Weisel muss Schwalheim in die Relegation

28. Spieltag Saison 22/23

21.05.23, 15:00 Uhr
SVS 1A – TFV Ober-Hörgern 2:2 (0:2)
Im direkten Duell im Kampf um den Klassenerhalt kam unsere Germania im Heimspiel gegen den TFV Ober-Hörgern trotz Comeback nach 0:2-Rückstand nicht über ein Remis hinaus. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und versuchten das Heft in die eigene Hand zu nehmen. Die erste Großchance erspielte sich unser SVS über Bievel, der Freundl auf der Außenbahn in Szene setzte. Dessen Hereingabe konnte im Fünfmeterraum nicht von Ben Youssef verwertet werden. Auf der Gegenseite ließ Schwalheims Verteidigung auf der Außenbahn zu viel Platz zum Flanken und TFV-Spielertrainer Teschner (21‘) brachte seine Mannschaft in Führung. Der Gegentreffer änderte nichts an der Schwalheimer Spielweise und die Bemühungen um den Ausgleich waren sichtbar. Doch in der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff tauchte Teschner nach Halbfeldflanke und guter Ballmitnahme erneut vor SVS-Keeper Winkler auf und nutzte Ober-Hörgerns zweite Chance zum zweiten Treffer.Nach dem Seitenwechsel erhöhte unsere Germania den Druck durch die Offensive und kam nach Foulspiel an Hachenberger durch Funck (48‘) zum Anschlusstreffer per Elfmeter. Ober-Hörgern hatte in Durchgang zwei wenig Möglichkeit zum Spielaufbau und versuchte über Kontergelegenheiten gefährlich nach vorne zu kommen, jedoch verteidigte die Schwalheimer Hintermannschaft souverän und ließ keine hochkarätigen Chancen zu. Es dauerte einige Zeit bis ein Eckball von Funck am ersten Pfosten von Hachenberger (71‘) ins lange Eck gelenkt wurde und den verdienten Ausgleich für Grün-Weiß brachte. Kurz vor Schluss hatte Ben Youssef die große Chance zur Führung auf dem Fuß, jedoch zeigte TFV-Keeper Joerg bei der Direktabnahme einen glänzenden Reflex und hielt somit das Remis für den TFV fest.

21.05.23, 13:00 Uhr
SVS 1B – TFV Ober-Hörgern II 2:2 (1:1)
Im Heimspiel gegen den TFV Ober-Hörgern II erspielte sich unsere 1B trotz zweimaligem Rückstand einen Zähler. Nachdem Loebrich (17‘) die Gäste in Führung brachte, glich Er (24‘) prompt per Fernschuss aus. Im zweiten Durchgang gelang dem TFV erst spät die erneute Führung durch Geheb (85‘), ehe Marcel Lechner (88‘) wenige Minuten später erneut egalisierte.

29. Spieltag, Saison 22/23

25.05.23, 19:15 Uhr
SG Hoch-Weisel/Ostheim – SVS 1A 3:1 (2:0)
Mit einem Sieg hätte unsere Germania die Chance auf den direkten Klassenerhalt am Leben halten können, doch bedeutet die 3:1-Niederlage in Hoch-Weisel für das Team von Kocatürk nun die Relegation. Im ersten Durchgang spielte unser SVS von Beginn an auf das Tor der SG, jedoch ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig. Zunächst verpasste Yasaroglu im Dribbling den richtigen Moment zum Abschluss oder für den Querpass auf den freistehenden Rosi. Danach schoss Wichmann im eins gegen eins über das Tor von HWO-Schlussmann Bieber. Nach flacher Hereingabe von Freundl traf Rosi per Direktabnahme nur das Außennetz, bevor Freundl selbst einen schwierigen Ball nur knapp neben das Tor schickte. Dies bestrafte die SG mit einer Effizienz von zwei Treffern aus zwei Chancen durch Brücher (43‘, 45‘) in den Schlussminuten der ersten Halbzeit. Zunächst hielt Brücher nach Flachschuss von Tillmann den Fuß rein und lenkte den Ball freistehend ins Tor, bevor eine einfache Kombination der Gastgeber im Mittelfeld reichte, um die gesamte Schwalheimer Mannschaft auszuspielen und nach Hereingabe von rechts erneut einzunetzen.In Halbzeit zwei fiel es unserer Germania schwer den Offensivfußball der ersten 43 Minuten zu spielen und Grün-Weiß kam nur vereinzelt zu Chancen. Die besten Gelegenheiten hatte Ben Youssef, der knapp übers Tor traf und Pato-Otero, dessen Abschluss von Bieber pariert wurde. Währenddessen kam die SG über Kontergelegenheiten mehrfach vors Schwalheimer Tor, jedoch nutzte Tillmann (79‘) erst spät eine seiner Chancen aus halblinker Position und entschied somit die Partie. Mit dem Schlusspfiff erzielte Hebenstreit (90‘) nach hohem Ball und guter Einzelaktion den Ehrentreffer für Schwalheim.

25.05.23, 18:30 Uhr
SG Hoch-Weisel/Ostheim II – SVS 1B 2:1 (1:1)
Das Abendspiel bei der SG Hoch-Weisel/Ostheim II ging für unsere 1B mit 2:1 verloren. Marcel Lechner (33‘) brachte Schwalheim zwar in Führung, jedoch glich Pfeil (36‘) nur kurz darauf aus. Wenige Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff traf Zinkl (50‘) zum Siegtreffer für die SG.

Nach Remis gegen Ober-Hörgern und schmerzlicher Niederlage in Hoch-Weisel muss Schwalheim in die Relegation Read More »