Allgemein

Schwalheim siegt in wichtigem Spiel durch Doppelpacker Freundl und Umlauf gegen Tabellennachbarn aus Kloppenheim

05.05.22, 20:00 Uhr
SVS – FSV Kloppenheim 4:1

Mit einem 4:1-Heimsieg gegen den FSV Kloppenheim gelang es der Germania, ihre Niederlagenserie von drei aufeinanderfolgenden Partien zu beenden und im selben Zuge punktetechnisch mit dem Gast aus Kloppenheim gleichzuziehen. In einer ausgeglichenen Partie versteckten sich beide Mannschaften nicht und spielten zielstrebig in Richtung des gegnerischen Tores. Die erste Chance der Partie hatte Umlauf, als seine Hereingabe überraschend ans Gestänge prallte. Wenig später erzielte Freundl (24‘) nach Hereingabe von Heß per Volleyschuss die Führung für die Germania. Auf der anderen Seite kam der FSV zum Ausgleich, als Germanen-Keeper Kuhn einen Ball unglücklich abwehrte und Trageser (36‘) den Ball versenkte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam nochmal Freundl aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, dieser rollte jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Germania wach und effektiv. Innenverteidiger Wichmann setzte sich nach Balleroberung im Dribbling durch und spielte auf Umlauf. Dieser setzte Freundl in Szene, welcher FSV-Keeper Karahan umkurvte und die erneute SVS-Führung erzielte. Im weiteren Verlauf erhöhte Umlauf (61‘, 72‘) per Abschluss vom Sechzehner auf 3:1, ehe erneut dieser auf Zuspiel von Bievel frei vor Karahan auftauchte und seinen Doppelpack schnürte. Der FSV war im Verlauf der Partie bemüht, einen weiteren Treffer zu erzielen, doch mangelte es weitestgehend an hochkarätigen Torchancen auf Kloppenheimer Seite.

Germania empfängt mit dem FSV Kloppenheim die zweitbeste Offensivmannschaft der Liga

05.05.22, 20:00 Uhr
SVS – FSV Kloppenheim

Nach der schmerzhaften Derbyniederlage gegen den SV Steinfurth II steht am Donnerstagabend, dem 05.05.22, um 20:00 Uhr gleich das nächste Heimspiel für unsere Germania an, wenn der FSV Kloppenheim zu Gast im Bad Nauheimer Stadtteil ist. Aktuell sind die Kloppenheimer nicht nur mit einem Torverhältnis von 70:40 das zweit-torgefährlichste Team der Liga, sondern stehen sie auch mit drei Punkten Vorsprung einen Rang vor dem SVS auf Platz fünf der Tabelle. In ihren letzten drei Begegnungen holte der FSV mit einem Sieg gegen die SG Oppershofen (7:2) und zwei Niederlagen beim SSV Heilsberg (6:5) und beim Traiser FC (1:0) nur drei der möglichen neun Zähler. Im Hinspiel setzte sich die Germania in einer engen Partie durch ein Tor von Rosi im ersten Durchgang mit 0:1 am Kloppenheimer Hang durch.

Germania unterliegt deutlich gegen Steinfurth II, zweite Mannschaft holt einen Punkt im Derby gegen Dorheim

30.04.22, 19:00 Uhr
SVS – SV Steinfurth II 2:6

Unsere Germania verlor vergangenen Samstag ihr erstes Heimspiel der Rückrunde mit 2:6 gegen die zweite Mannschaft des SV Steinfurth. Nach einer knappen Viertelstunde im ersten Durchgang erzielten Schwer (14‘) und Berting (17‘) jeweils per Flachschuss die ersten beiden Treffer für die Gäste. Nachdem Freundl im gegnerischen Strafraum von Gästekeeper Bayer zu Fall gebracht wurde, verwandelte Funck (34‘) den daraus entstandenen Strafstoß zum 1:2-Anschlusstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es Schwalheim nicht, sich aus einer Drucksituation der Steinfurther zu befreien und Riedmeier (45‘) stellte den alten Abstand wieder her.
Im zweiten Durchgang änderte der SVS seine Spielweise und griff die Verteidigung der Gäste deutlich früher an. So erspielte man sich einige hochkarätige Torchancen, welche aber ungenutzt blieben. Steinfurth bestrafte diese Nachlässigkeit der Germania eiskalt, indem Boehm (70‘, 71‘) per Doppelschlag das Spiel entschied. Im weiteren Verlauf stellte der eingewechselte Ertl (86‘) auf 1:6. Mit dem Schlusspfiff erzielte Freundl (90‘) freistehend vor Bayer das zweite Tor der Germania an diesem gebrauchten Abend.

30.04.22, 17:00 Uhr
SVS II – FSV Dorheim II 0:0

Unsere zweite Mannschaft trennte sich im Spiel gegen die punktgleichen Rivalen aus Dorheim torlos mit einem 0:0 Unentschieden. Während die Gäste mehr Spielanteile hatten, war die Germania auf sicheres Abwehrverhalten bedacht und lies die Dorheimer Offensive verzweifeln. Somit bleibt es für unsere Reserve bei vier Zählern Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz.

Derbysamstag in Schwalheim: erste Mannschaft empfängt die Reserve des SV Steinfurth, Zweite trifft auf den Rivalen aus Dorheim

30.04.22, 19:00 Uhr
SVS – SV Steinfurth II

Am Samstag, dem 30.04.22, tritt das Team von Trainer Bosland um 19:00 Uhr zum Derby gegen die zweite Mannschaft des SV Steinfurth an. Die Mannschaft aus dem Rosendorf ist mit zwölf Zählern und einem Torverhältnis von 23:59 das Tabellenschlusslicht der Kreisliga A Friedberg und punktete zudem in keinem ihrer letzten drei Spiele gegen die KSG Groß-Karben (0:2), beim FSV Kloppenheim (4:1) und gegen den SV Ockstadt (0:1). Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden.

30.04.22, 17:00 Uhr
SVS II – FSV Dorheim II

Im Kampf um Rang zwei der Kreisliga C Gruppe 1 trifft unsere Zweite am Samstag, dem 30.04.22, um 17:00 Uhr auf die Rivalen des FSV Dorheim II. Die Gäste sind mit ebenfalls 49 Punkten gleichauf mit dem SVS, stehen aufgrund des besseren Torverhältnisses von 75:23 jedoch einen Rang vor der Germania auf Platz vier. Zuletzt holte der FSV sechs von neun möglichen Zählern gegen die SG Melbach/Bingenheim II (3:0) und gegen die zweite Mannschaft des SVP Fauerbach (7:1). Zuvor musste man beim SV Nieder-Weisel III (4:1) eine Pleite hinnehmen.

TFV-Spielertrainer Teschner bestraft ungenügende Leistung der Germania, zweite Mannschaft siegte bereits eine Woche zuvor

27.04.22, 19:30 Uhr
TFV Ober-Hörgern – SVS 5:2

Gegen den TFV Ober-Hörgern musste unsere Germania eine schmerzhafte 5:2 Auswärtsniederlage einstecken. Der SVS startete nicht gut in die Partie und lies den Hausherren aus Ober-Hörgern zu viele Freiräume im Offensivspiel. So erzielte Spielertrainer Teschner (8‘, 11‘) per Abpraller das 1:0, ehe dieser erneut per Foulelfmeter die Führung ausbaute. Nur wenige Minuten später lenkte Freundl (17‘) einen Eckball von Umlauf ins kurze Eck und verkürzte somit den Abstand auf ein Tor. Kurz vor der Pause traf Teschner (41‘) per Kopf zum Hattrick und stellte den alten Abstand wieder her.
Nach Wiederanpfiff bemühte sich der SVS, das Spielgeschehen an sich zu reißen und den erneuten Anschlusstreffer zu erzielen, doch der TFV wusste dies zu verhindern und erspielte sich gute Chancen im Spiel nach vorne. So erzielte Teschner (60‘. 67‘) Treffer vier und fünf für seinen TFV in diesem Spiel und sorgte damit für die frühzeitige Entscheidung. Einzig Ben Youssef konnte für die Germania einen weiteren Treffer erzielen, als dieser ein missglücktes Zusammenspiel der Hintermannschaft des TFV ausnutzte.

20.04.22, 19:30 Uhr
TFV Ober-Hörgern II – SVS II 2:4

Genau eine Woche vor dem Spiel der ersten Mannschaft siegte unsere Reserve beim Auswärtsspiel in Lich gegen den TFV Ober-Hörgern II mit 2:4 und fuhr damit die nächsten drei Zähler ein. In Hälfte eins brachten Wichmann (15‘) und Tumanyan (19‘) die Führung für den SVS. Nach Wiederanpfiff verkürzte Wilke (59‘), bevor Tumanyan wenige Minuten darauf den alten Abstand wiederherstellte (62‘). Wichmann (71‘) erzielte daraufhin den zweiten Doppelpack auf Schwalheimer Seite und brachte damit die Vorentscheidung. Nur Heinl (82‘) verkürzte auf 2:4, doch schafften es die Gastgeber nicht, erneut gefährlich vor das Tor der Germania zu gelangen.

Erste Niederlage der Rückrunde im Topspiel bei der SG Wohnbach/Berstadt, zweite Mannschaft weiter auf Siegerspur

24.04.22, 15:30 Uhr
SG Wohnbach/Berstadt – SVS 2:0

Im Topspiel der A-Liga musste unsere Germania die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen und sich mit 2:0 gegen den Tabellenzweiten der SG Wohnbach/Berstadt geschlagen geben. In einer chancenarmen ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams weitestgehend und das Spielgeschehen fand größtenteils im Mittelfeld statt.
Früh im zweiten Durchgang scheiterte Doehring per direktem Freistoß am Querbalken, ehe Zorbach (54‘) nach Hereingabe von der rechten Außenbahn den Fuß reinhielt und die Führung für die Gastgeber erzielte. Trotz großen Bemühungen schaffte es die Germania nicht, den Ball gefährlich auf das Tor von SG-Keeper Tazokas zu bringen. So nutzten die Hausherren die Nachlässigkeit der Germania und erzielten durch einen flachen Abschluss von Lavric (75‘) ihren zweiten Treffer und somit auch den Schlusspunkt der Begegnung.

24.04.22, 13:00 Uhr
SG Wohnbach/Berstadt II – SVS II 3:4

Auch im fünften Spiel in Folge blieb unsere zweite Mannschaft ungeschlagen und setzte sich mit 3:4 bei der Reserve der SG Wohnbach/Berstadt durch. Bievel (13‘) brachte nach einer knappen Viertelstunde die Führung, ehe Brkan (24‘) mit einem präzisen Schuss aus 18 Metern den Ausgleich brachte. Ein Doppelschlag von Kaya (31‘, 33‘) sicherte die Halbzeitführung für den SVS. Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber zunächst durch Diehl (54‘ FE) zum Anschluss, bevor erneut Kaya (82‘) den alten Abstand wiederherstellte. Kurz vor Abpfiff erzielte Stoekl (89‘) nach einem Eckstoß den wiederholten Anschlusstreffer, doch der SVS brachte das Ergebnis über die Zeit und sicherte sich damit drei weitere Zähler im Kampf um die vorderen Plätze der Kreisliga C Gruppe 1.

Germania tritt zum nächsten Auswärtsspiel gegen Verfolger aus Ober-Hörgern an

27.04.22, 19:30 Uhr
TFV Ober-Hörgern – SVS

Nach der 0:2-Niederlage bei der SG Wohnbach/Berstadt tritt unsere Germania am Mittwoch, dem 27.04.22, um 19:30 Uhr zum nächsten Auswärtsspiel gegen den TFV Ober-Hörgern an. Die Gastgeber sind mit 33 Zählern und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 39:39 Treffern nur einen Punkt hinter dem SVS auf Rang sechs der Tabelle. Aus den jüngsten drei Begegnungen gelang dem TFV zweimal ein Punktgewinn beim SV Ockstadt (0:0) und gegen den FC Nieder-Florstadt (2:2), während das Auswärtsspiel bei der SG Oppershofen (0:3) gewonnen wurde.

A-Liga Topspiel gegen Wohnbach/Berstadt, zuvor das Duell beider zweiten Mannschaften

24.04.22, 15:30 Uhr
SG Wohnbach/Berstadt – SVS

Im Topspiel der Kreisliga A Friedberg trifft unsere Germania am Sonntag, dem 24.04.22, um 15:30 Uhr im Gastspiel auf die SG Wohnbach/Berstadt. Die SG ist mit 42 Punkten und einem Torverhältnis von 34:22 Toren momentan erster Verfolger des FC Kaichen, während unser SVS mit einem Spiel weniger und einem Torverhältnis von 40:23 sowie 34 Punkten auf Rang drei der Tabelle steht. In den jüngsten drei Begegnungen sicherten sich die Hausherren mit einem Auswärtssieg beim SV Steinfurth II (0:2), einem Remis gegen die Germania aus Ockstadt (1:1) und einem Heimsieg gegen die Gruppenliga-Reserve des SKV Beienheim (3:2) sieben der neun möglichen Punkte. Einzig Kaichen und Schwalheim sammelten mehr Punkte in den letzten drei Partien. Das Hinspiel auf Schwalheimer Rasen entschied die SG mit einem knappen 0:1-Auswärtserfolg für sich.

24.04.22, 13:00 Uhr
SG Wohnbach/Berstadt II – SVS II

Mit einer Serie von drei siegreichen Spielen in Folge ist unsere Zweite am Sonntag, dem 24.04.22, um 13:00 Uhr bei der A-Liga Reserve der SG Wohnbach/Berstadt zu Gast. Die Hausherren befinden sich mit einem Torverhältnis von 46:59 Toren und 18 Zählern auf dem elften Tabellenplatz. Eine Niederlage beim FSV Dorheim II (6:1) steht einem Heimsieg gegen die FSG Wisselsheim II (3:1) und zuletzt einem Remis zuhause gegen den VfR Butzbach II (3:3) entgegen, wodurch die SG aus den letzten drei Partien vier Zählern erbeutete.

Boslands Germania erzielt erneut fünf Treffer und bleibt weiterhin ohne Punktverlust in der Rückrunde

14.04.22, 20:30 Uhr
SVS – Traiser FC 5:2

Unsere Germania entschied auch das dritte Heimspiel der Rückrunde für sich und siegte mit 5:2 gegen den Traiser FC. Wie erwartet konzentrierten sich die Gäste zu Beginn hauptsächlich auf die Defensive und versuchten über Konter gefährlich zu werden. Nach wenigen Minuten gingen die Gäste durch einen solchen Konter in Führung, als eine von rechts geschlagene Flanke über SVS-Keeper Kuhn hinwegsegelte und von Funck (6‘ ET) ins eigene Tor gelenkt wurde. Viel Ballbesitz in der ersten Hälfte brachte der Germania wenig Ertrag ein, denn im Offensivspiel war der SVS anfangs nicht gefährlich genug. Doch nachdem ein Befreiungsschlag der Gäste von Rosi abgeblockt wurde, stand Freundl (36‘) plötzlich allein vor TFC-Keeper Block und netzte unten rechts zum Ausgleich ein. Noch kurz vor der Pause leistete sich der SVS einen leichtsinnigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, den die Traiser eiskalt ausnutzten. Nach einem Doppelpass stand Schreiber (43‘) frei vor Kuhn und versenkte den Ball flach in der kurzen Ecke zur 1:2-Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich zunächst ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins ab, die Germania war am Drücker, doch es fehlten die gefährlichen Abschlüsse. Nach Foulspiel an Freundl im Strafraum trat der zuvor unglückliche Eigentorschütze Funck (59‘) zum Strafstoß an. Der Kapitän der Germania behielt die Nerven und glich vom Punkt zum 2:2 aus. Als die Germania zur Hälfte der zweiten Halbzeit dreimal gewechselt hatte, reichten vier Minuten, um das Spiel zu entscheiden. Nach sehenswerter Einzelaktion von Rosi auf der linken Außenbahn spielte dieser den Ball flach in die Mitte, wo Hachenberger (71‘) die erstmalige Führung für die Germania erzielte. Kurz darauf war es Schwalheims Goalgetter Umlauf (74‘), der nach Freistoß von Winkler mit dem Rücken zum Tor den Ball ins Netz köpfte. Direkt im nächsten Angriff erzielte Umlauf seinen zweiten Treffer binnen einer Minute, als sein wuchtiger Schuss aus 20 Metern ins linke Eck flog. Dem hatte der Traiser FC in der Schlussviertelstunde nichts mehr entgegenzusetzen und so endete auch das dritte Pflichtspiel unter Coach Bosland mit einem Sieg.

Germania empfängt im dritten Heimspiel in Folge den formstarken Traiser FC

14.04.22, 20:30 Uhr
SVS – Traiser FC

Nach zwei Siegen zum Rückrundenauftakt gegen den TUS Rockenberg (1:0) und den FC Nieder-Florstadt (5:0) empfängt unsere Germania am Donnerstagabend den 14.04.22 um 20:30 Uhr im dritten Heimspiel in Folge den Traiser FC. Die Gäste starteten mit drei Siegen aus vier Begegnungen ebenfalls gut in die zweite Saisonhälfte und belegen nach 19 absolvierten Partien mit einem Torverhältnis von 35:47 den elften Tabellenplatz. Zuletzt verlor der FC zuhause gegen den FC Kaichen (2:5), ehe beim SV Hoch-Weisel (1:3) und gegen den TUS Rockenberg (4:0) jeweils drei Zähler eingefahren wurden.

14.04.22, 18:30 Uhr
SVS II – SG Gambach/Oppershofen II

Das Spiel unserer zweiten Mannschaft am Donnerstag den 14.04.22 um 18:30 Uhr gegen die SG Gambach/Oppershofen II wird mit 3:0 für unsere Germania gewertet, da die Gastmannschaft nicht antritt.